| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Räuber versteckt Beute in der Unterhose

Schwalmtal. In Waldniel entriss ein Mann einer Seniorin die Börse

Nach einem Raub in Waldniel hat die Polizei den Tatverdächtigen noch in der Nähe des Tatorts stellen und festnehmen können. Wie sie gestern berichtete, hatte eine 81-jährige Schwalmtalerin am Mittwoch gegen 12.15 Uhr bei ihrer Bank an der Dülkener Straße einen dreistelligen Betrag abgehoben und das Geld in ihr Portemonnaie gesteckt.

Anschließend ging die erkennbar sehr schwer gehbehinderte Frau zum Parkplatz an der Rückseite der Bank. Als sie eine Krücke an ihr Auto lehnte und die Fahrertür öffnete, näherte sich ihr ein Mann, der die körperliche Einschränkung der Seniorin ausnutzte und ihr gewaltsam die Börse entriss, so die Polizei. Die Frau schrie und machte so auf sich aufmerksam. Durch die Angaben der dadurch aufgeschreckten Bankmitarbeiter und durch die Kameraaufzeichnungen hatte die Polizei schnell eine gute Beschreibung des Mannes. Er hatte unmittelbar nach der Seniorin die Bank verlassen.

Eine Streifenwagenbesatzung nahm den Mann in der Nähe des Tatorts fest. Der 31-Jährige, der in Schwalmtal wohnt, leugnete vehement die Tat, doch im Polizeigewahrsam fanden die Beamten bei der Durchsuchung den gestohlenen Geldbetrag in der Unterhose des Mannes. Die Geldbörse der Frau hatte er weggeworfen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wird der mutmaßliche Räuber nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt.

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Räuber versteckt Beute in der Unterhose


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.