| 00.00 Uhr

Viersen
Raus aus der Bütt, rein in die Bütt

Viersen: Raus aus der Bütt, rein in die Bütt
"Und nehmt ihr uns das Schwimmbad weg, werden wir so richtig jeck": Brachter demonstrierten am Tulpensamstag friedlich für den Erhalt ihres Bades. FOTO: biro
Viersen. Rätseln Sie mit und gewinnen Sie eine Großpackung "Celebrations" oder einen 55"-4K-Flachbild-LED-Fernseher

Bei einer feucht-fröhlichen Runde im Kempener Spaßbad "Aquasol" haben die Verwaltungschefs der Gemeinden Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal gestern Mittag den Start ins Wochenende gefeiert.

Wie Niederkrüchtens Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) am Abend mitteilte, habe es eine anregende Diskussion in der Sauna gegeben: Im Mittelpunkt stand die Frage, ob die Gemeinden ihre Schwimmbäder aufgeben und stattdessen ein gemeinsames, großes Bad errichten wollen. "Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit wäre das eine zukunftsweisende Entscheidung", so Wassong.

Sein Brüggener Kollege Frank Gellen (CDU) habe ihm beigepflichtet, während Schwalmtals Bürgermeister Michael Pesch (CDU) vorgeschlagen habe, ins Solebecken nach draußen zu wechseln. Durch den Ortswechsel habe man leider versäumt, die Frage abschließend zu klären, berichtete Wassong. Immerhin hätten die Bürgermeister im Solebecken Vorschläge erarbeitet, wie das Bad heißen könnte, darunter "Grenzbad", "Brünieschwa-Bütt", "Schwalm-Ness" und "Patschels Planschpott". Alternativ könne man das Bad auch nach einer Person benennen, die sich um das Schwimmen besonders verdient gemacht habe, so Wassong. Gellen habe den Namen des Brachter Schwimmmeisters vorgeschlagen, der 1971 mit jungen DLRG-Mitgliedern den ersten Karnevalszug in Bracht organisierte. Der Name des Karnevalsvereins "Brachter Wasserratten" erinnert an die Historie. Wir wollen nun wissen: Wie hieß der Schwimmmeister?

Die Preise Unter allen richtigen Lösungen, die bis Mitternacht eingehen, verlosen wir eine 1,5-Kilogramm-Packung "Celebrations" von Mars Chocolate. Und unter allen richtigen Lösungen aller 35 Rätsel verlosen wir einen 55"-4K-LED-Fernseher von Expert Gröblinghoff.

Die Lösung Antwort noch heute nennen unter der Telefonnummer 01379 886613 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) oder SMS mit dem Kennwort "rprhein", Leerzeichen, Ihrem Namen, Adresse und Lösung an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 Jahren möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Verlags oder verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet, die Gewinner werden benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Unsere Teilnahmebedingungen finden Sie auch im Internet unter www.rp-online.de/teilnahmebedingungen.

Unser Rätsel von gestern Die Lösung lautet: "Mit Gustav Mahler in Viersen".

(biro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Raus aus der Bütt, rein in die Bütt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.