| 00.00 Uhr

Viersen
Reifen eines Benzinlasters explodiert an Tankstelle

Viersen: Reifen eines Benzinlasters explodiert an Tankstelle
Mit glühenden Bremsen kam ein mit Treibstoff beladener Tanklastzug an der Süchtelner Tankstelle an. 70 Feuerwehrleute wurden alarmiert. FOTO: Jungmann
Viersen. Die Feuerwehr kühlte die glühenden Bremsscheiben

Ungewöhnlicher Löscheinsatz für die Viersener Feuerwehr: In der Nacht zu gestern kühlten die Einsatzkräfte glühende Bremsscheiben eines Tanklastzuges herunter.

Der Fahrer war von der Autobahnabfahrt Süchteln bergab zu einer Tankstelle an der Hindenburgstraße gefahren. Erst an der Tankstelle waren ihm gegen 4.30 Uhr die rot glühenden Bremsscheiben an den drei Hinterachsen seines mit Treibstoff beladenen Gefahrguttransporters aufgefallen. Anwohner hörten, wie einer der Reifen explodierte und riefen die Feuerwehr.

"Wir wurden unter dem Stichwort ,Brennendes Gefahrgutfahrzeug an Tankstelle' alarmiert", berichtet Hans Jürgen Thevessen. Entsprechend groß war das Aufgebot. Die Feuerwehr rückte mit den Kräften der Hauptfeuerwache aus, auch der Löschzug Süchteln war im Einsatz. "Insgesamt waren rund 40 Mann vor Ort", so Thevessen. Zusätzlich hielt sich die ABC-Einheit mit 30 Einsatzkräften in der Hauptwache in Bereitschaft.

Vor Ort stellte Einsatzleiter Rainer Höckels schnell fest, dass keine akute Explosionsgefahr von dem Tanklastzug ausging. "Brennbare Dämpfe waren nicht ausgetreten", berichtete Thevessen. Mit drei Strahlrohren kühlten die Einsatzkräfte dann die Bremsanlage des Tanklastzuges herunter. "Dem Fahrer wurde aufgegeben, vor der Weiterfahrt die Bremsen kontrollieren zu lassen", erklärte Thevessen. Nach einer Dreiviertelstunde war der nächtliche Einsatz beendet.

(mrö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Reifen eines Benzinlasters explodiert an Tankstelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.