| 00.00 Uhr

Viersen
Remigiusplatz: CDU fordert barrierefreien Fußgängerweg

Viersen. CDU-Ratsmitglied Ole Wiggers hat bei der Viersener Stadtverwaltung einen Antrag für einen durchgezogenen barrierefreien Fußgängerweg zwischen Schultheißenhof, Remigiusplatz und Dülkener Straße eingereicht. Bei seinem jüngsten Wahlbezirk-Talk hätten Anwohner seines Wahlkreises Viersen-Stadtmitte dieses Anliegen vorgebracht, teilte Wiggers jetzt mit.

"Des Weiteren fehlt auf dem Diergardtplatz ein Abfallbehälter", sagte er. Die Anwohner hatten noch einige andere Kritikpunkte vorgebracht: So müsste etwa die Straßenmarkierung bei Parkplätzen für körperlich beeinträchtigte Bürger an der Goetersstraße mit frischer Farbe versehen werden. Wiggers, der auch im Vorstand der CDU Alt-Viersen, des Kreisverbands und der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft aktiv ist, kündigte zudem an: "Mit einem weiteren Antrag wird in den nächsten Tagen der weiterhin unhaltbare Zustand im Rathauspark zwischen Busbahnhof und Kreishaus/Stadthaus zum Ausdruck gebracht."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Remigiusplatz: CDU fordert barrierefreien Fußgängerweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.