| 00.00 Uhr

Viersen
Richtig umgehen mit Demenz-Kranken

Viersen. Das St.-Irmgardis-Krankenhaus bietet ab 16. Mai einen Kursus für Angehörige an

"Im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen haben Angehörige und Freunde das Ziel, alles dafür tun, damit sich der Erkrankte wohlfühlt", sagt Schwester Angelika Kamphausen. "Sie wissen nur nicht, was sie dafür tun können." Der neue Kursus "Richtiger Umgang mit Demenz-Kranken" am St.-Irmgardis-Krankenhaus Süchteln soll Wissen vermitteln und Sicherheit geben. Angelika Kamphausen leitet den kostenfreien Kursus, der am Dienstag, 16. Mai, 15 Uhr, startet. Die weiteren Termine sind jeweils dienstags, 23. und 30. Mai, 15 bis 18.15 Uhr.

An drei Nachmittagen erfahren die Kursteilnehmer viel über das Krankheitsbild Demenz. Sie lernen, wie sich ein Mensch durch die Krankheit verändert, wie man aber dennoch mit ihm kommunizieren kann und wie ein Zusammenleben mit ihm gut möglich ist.

"Die Kursteilnehmer sind oft froh, endlich den schleichenden Prozess nachvollziehen zu können und dennoch den Erkrankten nicht allein lassen zu müssen", berichtet Angelika Kamphausen. "Natürlich klären wir im Kurs auch individuelle Fragen." Die Kursleiterin ist seit acht Jahren Pflegetrainerin und wurde an der Universität Bielefeld dafür ausgebildet. Der Kursus findet im Personalwohnheim des Krankenhauses, Mittelstraße 9 in Süchteln, statt. Eine Anmeldung zum Kurs ist erforderlich, Telefon 0174 734 62 57.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Richtig umgehen mit Demenz-Kranken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.