| 00.00 Uhr

Brüggen
Romantische Komödie lockt zur Burg Brüggen

Brüggen: Romantische Komödie lockt zur Burg Brüggen
Kennen sich noch aus Kindertagen: Anna (Verena Bill) und Klaus (Michael Koenen). Doch sind sie wirklich nur Freunde? FOTO: Heike Ahlen
Brüggen. Können Mann und Frau nur Freunde sein? Diese Frage stellt das Niederrheintheater bei den Festspielen. Premiere ist am 29. Juli Von Birgitta Ronge

Für die 7. Niederrheinischen Theaterfestspiele an der Burg Brüggen hat das Niederrheintheater mit den Proben begonnen. Die Texte für das Hauptstück "Die besten Tage meines Lebens" haben Michael Koenen und Verena Bill schon erarbeitet. Wird das Wetter in den nächsten Tagen besser, beginnen die Proben im Innenhof der Burg. Ab dann können Brüggen-Besucher dabei sein und zugucken, wie ein Theaterstück für die Aufführung unter freiem Himmel entsteht.

Nach dem Drama "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" von Edward Albee im vergangenen Jahr hat das Niederrheintheater für die Festspiele in diesem Jahr nun wieder eine Komödie ausgewählt. Autor Frank Pinkus habe mit "Die besten Tage meines Lebens" ein pfiffiges, unkonventionell aufgebautes Stück geschrieben, erläuterte Verena Bill gestern bei der Vorstellung des Festspielprogramms.

Im Mittelpunkt des Stückes stehen Klaus (Michael Koenen) und Anna (Verena Bill), die verheiratet sind, aber nicht miteinander. Klaus und Anna sind an einem Samstagabend zusammen gesehen worden. Und nun versuchen sie, ihren Ehepartnern alles vernünftig zu erklären. Stellvertretend für diese Ehepartner nimmt das Publikum die Erklärungen entgegen. In Rückblenden zeigen der tollpatschige Klaus und die abenteuerlustige Anna die Geschichte ihrer Freundschaft. Und der Zuschauer fragt sich: Können Männer und Frauen wirklich nur Freunde sein?

Die Rückblenden führen Klaus und Anna zurück in die Kindheit und Jugend, in die Kneipe, in die Sauna, auf den Spielplatz, in die Tanzschule. Dafür müssen sich Koenen und Bill immer wieder schnell umziehen. Das üben sie jetzt an der Burg - ebenso wie das Stolpern beim Tanzkursus.

Premiere feiert das Niederrheintheater mit dem Hauptstück am Freitag, 29. Juli. Fünf weitere Aufführungen sind geplant, alle finden im Innenhof der Burg statt, bei Regen im Kultursaal der Burg. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Den Rahmen für das Hauptstück bilden zwei Aufführungen für Familien, die um 16 Uhr beginnen: "Neues vom Räuber Hotzenplotz" ist am Sonntag, 24. Juli, an der Burg zu sehen (Eintritt frei), "König Drosselbart" am Sonntag, 14. August (Eintritt sechs, für Kinder fünf Euro).

Für alle, die Theaterluft schnuppern möchten, gibt es auch in diesem Jahr ein theaterpädagogisches Rahmenprogramm: Die 15- bis 19-Jährigen, die an der Sommerschauspielschule teilnehmen, zeigen ihre Endpräsentation am Freitag, 22. Juli, 20 Uhr, im Theatersaal von Schloss Dilborn. Der Eintritt ist frei. Jungen und Mädchen, die mitmachen möchten, können sich bis zum 10. Juni bewerben. Der Theaterkursus "Lebendiges Spiel" präsentiert Szenen aus Shakespeares "Othello" ebenfalls in Schloss Dilborn am Samstag, 23. Juli, 20 Uhr. Auch hier ist der Eintritt frei. Die Othello-Szenen könnten ein Vorgeschmack auf 2017 sein: Dann feiert das Niederrheintheater das zehnjährige Bestehen - und der Schauspielkursus, so Bill, vielleicht die Premiere eines Shakespeare-Stückes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Romantische Komödie lockt zur Burg Brüggen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.