| 00.00 Uhr

Viersen
Rotarier im Druckzentrum der RP

Viersen. 21 Mitglieder des Rotary Clubs Viersen-Schwalm-Nette besuchten am Montagabend die Druckerei der Rheinischen Post in Düsseldorf. Dort entstehen täglich die 35 Ausgaben der RP in einer Auflage von bis zu 391.000 Exemplaren, dazu Anzeigenblätter und Magazine.

Die Rotarier erfuhren, dass die Zusteller vom Druckzentrum in der Landeshauptstadt aus jede Nacht insgesamt 25.000 Kilometer zurücklegen, bis alle Zeitungen in den Briefkästen der Leser liegen. Beeindruckt zeigten sich die Besucher aus dem Westkreis von den modernen Druckmaschinen: Gut 29 Meter lang, fast zehn Meter breit und so hoch wie ein vierstöckiges Haus bringt die "Cortina" als Flaggschiff der Druckmaschinen-Flotte für den wasserlosen Offsetprint mit vier Drucktürmen ein Gewicht von 570 Tonnen auf den Boden. Vollautomatisierte Roboter liefern das Papier für die Drucktürme.

Täglich werden im Druckzentrum der Rheinischen Post zudem 100 riesige Papierrollen gebraucht. Auf jeder einzelnen Rolle befindet sich Papier von 18 Kilometern Länge. Würden man das Papier eines einzelnen Produktionstages abrollen, würde das problemlos von Viersen bis nach Rom reichen.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Rotarier im Druckzentrum der RP


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.