| 00.00 Uhr

Viersen
Roxopolis gewinnt das Young-Talents-Finale

Viersen - Roxopolis gewinnen Young-Talents-Wettbewerb
Viersen - Roxopolis gewinnen Young-Talents-Wettbewerb FOTO: Andreas Döring
Viersen. Ein Auftritt in der Viersener Festhalle ist immer außergewöhnlich: Die Lichtshow, die große Bühne und die Akustik sorgen für echte Konzert-Atmosphäre. Das Publikum der Finalrunde des Young-Talents-Bandcontest war davon ebenso begeistert, wie die vier Bands, die sich in den Vorrunden des Wettbewerbs einen Auftritt im Finale am Wochenende erspielt hatten. "Allein für die Möglichkeit, hier spielen zu können, hat sich das Ganze gelohnt", findet Robin, Frontmann der Band "Radio Invaders". Von Lena Meyer

Schon am Eingang merkten die Zuschauer, dass dieses Jahr ein besonderes in der Geschichte des Wettbewerbs für junge Musiktalente ist. Denn die Helfer verteilten bunte Festivalbändchen mit dem Aufdruck "10 Jahre Young Talents". Der in Zusammenarbeit von Stadt Viersen und Hubert-Vootz-Haus organisierte Bandcontest erfreut sich großer Beliebtheit.

Eröffnet wurde der Finalabend vom Gewinner der ersten Vorrunde: Roxopolis kommen aus Essen und ordnen sich den Genres Soul, Pop und Dub zu. Das Trio konnte den Contest für sich entscheiden. Der Preis, den die Essener mit ihren selbst geschriebenen Stücken gewannen, ist begehrt: 500 Euro für die Bandkasse und ein Auftritt beim Eier mit Speck-Festival. Die Band war von der Atmosphäre begeistert: "Viersen, macht mal ein bisschen Lärm für euch selbst, ihr seid unglaublich, was für ein Publikum!"

Als zweite Band des Abends traten Laboum auf. Der Name des Trios kommt aus der Sprache Ewe und bedeutet "Wasserfall". Ewe wird in Ghana gesprochen, dem Heimatland von Leadsängerin Melody. Neben ihrer stimmgewaltigen Performance bleibt der Auftritt des Weltmusik-Trios durch die Luftballons in Erinnerung. Laboum schafften es auf den dritten Platz. Auch ein anderer Moment sorgte für Applaus: Maximilian Behnen, der mit seiner Firma Tonmax den Contest begleitet, machte seiner Freundin einen Heiratsantrag. Der Tontechniker hatte sich mit Sängerin Melody abgesprochen, die ihn unter einem Vorwand auf die Bühne holte.

Als dritte Band trat die umjubelte Band "Mind Releaser" auf. Die fünf Jungs aus Mönchengladbach brachten mit ihrer an Linkin Park erinnernde Musik das Publikum zum Tanzen. Sie nahmen für den vierten Platz 100 Euro mit nach Hause. Die Band "Radio Invaders" begeisterten mit ihrer gut gelaunten Vorstellung. Das Trio freute sich über den zweiten Platz und 300 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Roxopolis gewinnt das Young-Talents-Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.