| 00.00 Uhr

Viersen
Rund um die Burg: Radrennen auf einem neuen Kurs

Viersen. Wenn am 2. Oktober der Startschuss zur 58. Auflage des Radklassikers "Rund um die Burg" fällt, führt der Kurs erstmals durch die historische Altstadt.

Start und Ziel wird auf dem Ring am Kuhtor bleiben. Von dort aus wird es in die Orsaystraße vorbei am Klosterhof und über die Burg- und Thomasstraße zurück auf den Burgring gehen. Die seit Januar andauernde Diskussion über den Streckenverlauf soll jetzt beendet sein. Das wurde am Rande des Altstadtlaufs bekannt.

Der Radsportclub Kempen will nach Informationen unserer Redaktion dem Wunsch der Sponsoren und des Verkehrsvereins Kempen als Mitveranstalter folgen.

Durch die Streckenverlegung ist das Rennen für die Zuschauer attraktiver. Sie können das Geschehen in der Innenstadt hautnah erleben. Ferner bieten sich für das Rahmenprogramm weitere Möglichkeiten. Anfang August muss die Ausschreibung des Rennens vorliegen. Ein Nachfolger für Rennleiter Uli Deden, der aus privaten Gründen zurücktritt, soll bereits gefunden sein.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Rund um die Burg: Radrennen auf einem neuen Kurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.