| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Schnattergänse mit der Lizenz zum Lachen

Niederkrüchten. Für die Show in Niederkrüchten wurde die Begegnungsstätte zum "Casino Royal". Die Frauen begeisterten als Bond-Girls, mit Büttenreden, Sketchen und viel Musik. Fünf Stunden lang sorgten sie für ein närrisches Programm. Von Wiltrud Wolters

Mit einem stimmungsvollen karnevalistischen Feuerwerk begeisterten die Niederkrüchtener Schnattergänse in der proppevollen Begegnungsstätte. Fünf Stunden lang sorgten die Frauen mit Büttenreden, vielen Sketchen und jeder Menge Musik für allerbeste Unterhaltung. "Die Leute gehen richtig ab", sagte Nathalie Schöller. Unten in den "Katakomben" der Begegnungsstätte stand den Frauen die Anstrengung ins Gesicht geschrieben, gepaart allerdings mit einer ganz großen Portion Begeisterung. Zwischen Bergen von Kleidern, Accessoires und Perücken herrscht Hektik. "Wer hat meinen linken Schuh gesehen?" - "Wo ist das Deo?"- "Wie stehen meine Haare?" Das sind die Fragen, während oben im Saal die Stimmung zum Brings-Klassiker "Kölsche Jung" überschwappt. "Das macht richtig viel Spaß", sagte Lina Rötten.

"Es hat sich gelohnt, unter dem Tannenbaum zu proben", freute sich Moderatorin Betina Golke. Trotz der kurzen Session habe man noch nie so ruhige und tolle Proben gehabt. "Alle hatten Bock auf die Sitzung", meinte Golke. Diese Freude übertrug sich schnell auf die Gäste im "Casino Royal". Das Motto der Sitzung überstrahlte die Anfangsphase, als die Schnattergänse zu James-Bond-Melodien in der von Bernd Dörenberg geschmackvoll dekorierten Begegnungsstätte ihre Casino-Royal-Show eröffneten.

Traditionell lieferte Reinhilde Pollmanns als "arme, reiche Frau", die vor lauter Geld verrückt wird, die erste Büttenrede. Nathalie und Nadine Glende begeisterten mit dem Geldautomaten-Sketch. "Howie and the Beckies" nahmen die Besucher mit nach "Malle", dem schönsten Bundesland der Deutschen. Die Band "Echt lekker" setzte wie in jedem Jahr mit kölschem Liedgut einen Höhepunkt. Der Karnevalsverein Maak Möt präsentierte sich mit seiner großen Kindergarde, der Mädchen- und der Prinzengarde. Die Schnattergänse gaben Medleys zu den "Blues Brothers", Tina Turner und David Bowie oder Brings und den "Funky Marys" zum Besten. Lina Rötten und Ulrike Wolter hatten mit dem Sketch "Der kleine Nils" die Lacher auf ihrer Seite, ebenso wie Ingrid Peters, Michaela Hansen und Lina Rötten mit dem Rasiersketch. Mit einfachen Luftpumpen glänzten die Schnattergänse beim Luftpumpenkonzert.

Das Programm rundeten die Tanzgruppe "Bumble Bees" und Christian Pollmanns mit seinen starken Gesangsauftritten ab.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Schnattergänse mit der Lizenz zum Lachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.