| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Schönes Gefühl, König zu sein

Niederkrüchten: Schönes Gefühl, König zu sein
König David Jansen wurde beim Festzug durch Elmpt von seinen jungen Ministern Sascha Baltin und Dennis Steinbrecher begleitet. Seine Königsplakette zieren die Zunftzeichen seines Dachdeckerberufes. FOTO: Franz-Heinrich Busch sen.
Niederkrüchten. Gelb-Blau sind die Königsfarben beim Schützenfest in Elmpt bei der Schüzenbruderschaft vom heiligen Laurentius und Hubertus. Zur Frühkirmes zog ein junges Königspaar auf: David Jansen (24) und Melissa Baltin (16). Von Paul Offermanns

 

"Gelb-Blau – das sind die Elmpter Farben", klärte 1. Vorsitzender Erwin Schouren auf. Besonders stolz sind er und Ehrenvorsitzender Hans Woltery auf das junge Königsteam: "Das zeigt uns, dass die Werte auch bei den jungen Leuten angenommen werden und der Wille vorhanden ist, Traditionen zu pflegen." König David Jansen ist 24 Jahre alt, seine Königin Melissa Baltin 16 Jahre jung - mit den jungen Ministerpaaren Sascha Baltin und Stephanie Marke sowie Dennis Steinbrecher und Melanie Peters an ihrer Seite.

"Es ist ein schönes Gefühl, König zu sein", meinte David Jansen. Vor zwei Jahren war er bei seinem Vater Josef Jansen noch Königsadjutant. Daher konnte er sich gut in die Rolle seines Königsadjutanten Marc Weber versetzen, der für den Stechschritt hart trainiert hatte.

Königin Melissa ist eine der jüngsten in der Vereinsgeschichte. "Dass sie die Jüngste aller Zeiten ist, können wir nicht sagen in unserer über 380-jährigen Bruderschaftsgeschichte, weil wir nie die Geburtsdaten unserer Königinnen erfasst haben", sagte schmunzelnd Erwin Schouren. Die Erinnerungsplakette von König David, die künftig das Königssilber ziert, zeigt die Zeichen des Dachdeckerberufes: Schiefer, Hammer, Zirkel und Handbeil.

Beim Klompenball drehte sich alles um den König. Den ersten Preis holte der Schülerzug mit Dachdeckerklompen. Der Schluffenzug lag mit seinem Motto "König der Herzen" richtig (2. Preis). Der Jägerzug zog als Gurkentruppe ein (3. Preis). Des Königs Onkel baute Gurken an.

Sonderpreis eins erhielten die Jungjäger in Baströcken – König David liebt den Shakira-Hit "Waka-Waka...". Die Nachbarschaft hatte Kettcars als Schuhmotiv gewählt. Der König fuhr lange Kettcar (2. Sonderpreis). Das Königshaus tanzte in Gelb-Blau, Lederhosen und Dirndl im Hinblick auf das 1. Elmpter Oktoberfest am 17. September. So feierten die Elmpter Schützen schon im Freistaat Elmpt und hatten Bayern demonstrativ auf einem Schild durchgestrichen.

Königsmaien angesägt

Das war für die Elmpter Bruderschaftler kein Spaß: Ihr Königsmaien war angesägt worden. Das obere Drittel des 15 Meter langen Baumes wäre aus acht Meter Höhe in die Schützenmenge geschlagen. Die Schützen verhinderten Schlimmes, haben den Königsmaien mit schwerem Eisen stabilisiert und traditionsgemäß aufgestellt. "Wir haben bei dieser unverständlichen Tat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt", erklärte Erwin Schouren.

Major Klaus Malcherczyk trat mit Gruß an der Schläfe beim Schützenball an den Tisch von König David: "Ich melde die St.-Maria-Bruderschaft Overhetfeld bei kaiserlichem Wetter zum Schützenfest." Daneben zogen Heyen und Oberkrüchten ein. Gestern zum Königsball kam die St.-Georg-Bruderschaft Waldnieler Straße (Dülken), wo Altkönig Josef Jansen und König David Jansen Mitglied sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Schönes Gefühl, König zu sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.