| 00.00 Uhr

Viersen
Schülerin als Chefin der Santander Bank

Viersen: Schülerin als Chefin der Santander Bank
Die Viersenerin Corinna Beckers auf dem Santander-Chefsessel. Ulrich Leuschner weiht die Schülerin in die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden ein. FOTO: Santander / Oliver Tjaden
Viersen. Die 17-jährige Viersener Corinna Beckers arbeitete einen Tag mit Vorstandsvorsitzendem Ulrich Leuschner zusammen. Von Kai Aussen

"Ich kann mir sehr gut vorstellen, Chefin in einem Unternehmen zu werden, da ich selber sehr ehrgeizig bin und mich immer freue, Verantwortung zu übernehmen", sagte die Viersener Schülerin Corinna Beckers im Juni. Damals war noch offen, wer aus dem Kurs Sozialwissenschaften des Viersener Gymnasiums den bundesweiten Wettbewerb "Chef für einen Tag" für sich entscheidet. Drei Monate später eroberte Corinna Beckers während eines Casting-Wochenendes den Santander-Chefsessel. Im Verlauf des professionellen Auswahlverfahrens punktete sie bei den Experten der international renommierten Personalberatung Odgers Berndtson insbesondere damit, Menschen abholen und in ein Team einbinden zu können, Initiative und Verantwortung zu ergreifen und äußerst fair zu agieren.

Und so hat sie jetzt auf dem Chefsessel von Ulrich Leuschner, Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank, in Mönchengladbach Platz genommen. "Wir haben uns sehr gefreut, einer so talentierten jungen Frau einen Blick hinter die Kulissen unseres Unternehmens geben zu dürfen und sie in Führungsaufgaben auf Management-Ebene einzubinden", so der Vorstandsvorsitzende. Corinna Beckers ist beeindruckt - weil man sie ernst nahm, weil man den Tag um ihre Interessen herum gestrickt hatte: "Die liegen insbesondere im Bereich Vertrieb, Personalwesen und in juristischen Sachverhalten", beschreibt die 17-Jährige. Nachdem sie vom Chauffeur zu Hause abgeholt wurde, nahm sie an der Seite von Leuschner an der wöchentlichen Besprechung des Top-Managers mit allen Bereichsleitern teil, um aktuelle Angelegenheiten der Führungsebene zu besprechen. Während einer Telepräsenz wurde ein neues Konzept zum Thema "Santander Universitäten" diskutiert. "Mein Input, meine Einschätzungen waren hier gefragt", sagt Corinna begeistert.

Anschließend gaben Thomas Sürth, Bereichsleiter Personal, und Christian Schmitz, Direktor Corporate Secretariat & Legal Advisory, der Schülerin Einblicke in Aktuelles aus dem Personal- und Rechtswesen, dann ging es im Dienstwagen und mit Chauffeur in die Filiale, um mit Jürgen Dehl, Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter Vertrieb Direkt, und dem Filialleiter zentrale Fragen des Vertriebs zu besprechen.

Hautnah hat die ehrgeizige Schülerin einen Tag lang erlebt, was es bedeutet, Top-Managerin zu sein. Kann sie sich auch jetzt noch vorstellen, Chefin zu werden? "Auf jeden Fall, aber noch nicht sofort. Durch den Tag habe ich einen ersten Einblick bekommen, wie groß die Verantwortung ist. Da muss man langsam hineinwachsen", sagt Corinna Beckers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Schülerin als Chefin der Santander Bank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.