| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Schützen in Gützenrath und Hehler feiern

Schwalmtal. Patrick Jakobs konnte sich in Gützenrath über farbenfrohe Umzüge mit vielen Teilnehmern freuen. In Hehler gehörten zur Königskrone für Bernd Pillen fast 2000 Röschen Von Paul Offermanns

König Patrick Jakobs und seine Königin Stefanie Sperling brachten beim Schützenfest der St.-Bartholomäus-Schützenbruderschaft Gützenrath die Einheimischen und ihre Gäste auf die Beine. Offiziere, Königsjäger, Marine, Artilleriecorps, Jägerzug, Schwarze Männer sowie ein Kinder- und ein Mädchenzug sorgen für ein farbenprächtiges Bild bei den Umzügen. Seine Minister, Heiko Stuffertz und sein Vater Norbert, der bereits Gützenrather Kaiser war, standen ihm zur Seite.

"In den vergangenen zehn Jahren war ich immer im Königshaus vertreten. 2007 war ich zum ersten Mal König und danach dreimal Königsadjutant", sagte Patrick Jakobs, der zum Artilleriecorps gehört. Sein Nachfolger als Königsadjutant wurde Michael Breuer, ebenfalls aus dem Artilleriecorps. Zum Schützenfest spielt die Blaskapelle Lüchtringen mit 30 Musikern; zu ihnen hat sich eine große Freundschaft entwickelt. "Wir feierten mit in Lüchtringen am Johannistag das 60-jährige Jubiläum dieser Blaskapelle", sagte er. Ausgefallen durch den Regen ist die Deko an der Königsburg, pfirsich- und mintgrüne Röschen. "Die Farben haben meine Königin und ich ausgesucht", erzählte Jakobs. Wer heute Abend beim Königsgalaball dabei ist und die Königin sieht, kann die Farbwahl verstehen. Wer im Festzelt nach oben schaut, sieht Autoreifen als Blumenampeln - ein Hinweis auf den Beruf des Königs (gelernter Kfz-Mechaniker). Ein Höhepunkt für die Gützenrather war der gestrige Feldgottesdienst mit Pfarrer Thomas Schlütter. Heute zur Königsparade schlüpft er in die Uniform des Artilleriecorps. Seit dem 14. Lebensjahr gehört er zur Gützenrather Bruderschaft.

Schützenkönig Bernhard Pillen, Königin Anne-Gret sowie seine Minister Axel Fennen (mit Heidi) und Manfred Pilch (mit Walburga) feiern in Hehler - nach eigener Einschätzung das "geilste Dorf der Welt" - ein prunkvolles Schützenfest. Zur Kirmes der St.-Josef-Schützenbruderschaft Hehler steht sogar ein Autoscooter am Festzelt, was es bisher noch nie gab. Bernhard Pillen rühmt sich der erste König in der Pillen-Dynastie in Hehler zu sein, die alle miteinander verwandt sind. Dem königlichen Dreigestirn voran marschiert der 34-jährige Sohn Stephan Pillen aus dem Kanonierszug als Königsadjutant in der creme-weißen Uniform. "Er kann den zackigen Schritt. Er erbte die Kirmes-Gene seines Vaters", sagte König Bernhard. Seit mehr als 40 Jahren gehört er zur Fahnengruppe. Grün-Weiß wurde gekränzt für das Königshaus. Heinz Gierkens (72) als Zug-Ältester sprang für Bernhard Pillen in die Bresche und führt die Fahnengruppe während der Kirmes als Hauptmann an. An der weißen Königskrone gingen fast 2000 Röschen drauf. Der stattliche Königsmaien wurde mit einem Kran aufgesetzt. 22,50 Meter ist er hoch.

Lange Wege ziehen die St.-Josef-Bruderschaftler. Mal ziehen sie ab Hansen los, mal von Boers in Leloh, mal von Fischeln. "Wir reißen während der Kirmes etliche Kilometer ab", so König Bernhard. Nach dem Königstanz ist Silberwechsel, er nimmt das "Tanzsilber", mit dem er sich besser bewegen kann. Die St.-Maria-Bruderschaft Overhetfeld ist erstmals zu Gast. Beide Königshäuser pflegen gute Kontakte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Schützen in Gützenrath und Hehler feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.