| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Schwalmtaler Tafel bittet um Päckchen für Bedürftige

Schwalmtal. Die Schwalmtaler Tafel bittet um Hilfe. Sie sammelt Päckchen mit Weihnachtsgaben, die an bedürftige Menschen in Schwalmtal und Niederkrüchten verteilt werden. Packen dürfen Helfer die Päckchen selbst. Sie werden gebeten, einen Korb oder eine Kiste auszuwählen, die oben offen ist, und dann Lebensmittel hineinzupacken, die weihnachtlich und lecker sind. "Willkommen sind ausschließlich haltbare Lebensmittel, also alles, was nicht gekühlt werden muss oder rasch verderben kann, also bitte kein frisches Obst oder Gemüse, kein frisches Fleisch und bitte keinen frischen Käse aus der Kühltheke", teilt Bernd Zenner für die Tafel mit. Vielleicht könne man sogar ein kleines Weihnachtsmenü zusammenstellen, im Wert von etwa 15 oder 20 Euro. Auch kleinere Spenden seien willkommen. Für ein Menü könne man beispielsweise zusammenstellen: Krabben (in der Büchse), Rinderbouillon (in der Dose, bitte kein Schweinefleisch), Spaghetti (im Paket) mit Sauce (im Glas) sowie Kirschen (im Glas) für den Nachtisch, dazu Zimtsterne, Printen und Spekulatius. Auch Kaffee oder Tee passe gut ins Paket.

Entgegengenommen werden die Päckchen von der Tafel am Montag, 7. Dezember, von 14 bis 18 Uhr im Pfarrheim "Die Brücke", Antoniusstraße 3 in Amern, und bis 13 Uhr bei Familie Zenner, Ulmenstraße 4 in Niederkrüchten. Verteilt werden die Päckchen dann am Dienstag, 8. Dezember, im Pfarrheim "Die Brücke" an bedürftige Menschen, an Rentner, Familien mit kleinem Einkommen oder Alleinerziehende mit kleinem Budget.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Schwalmtaler Tafel bittet um Päckchen für Bedürftige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.