| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Schwalmtaler Wehr zählt mehr Einsätze

Schwalmtal. Die Feuerwehr erhält zwei neue Fahrzeuge. Auch wird der bislang provisorische Parkplatz am Gerätehaus in Amern gepflastert

Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Schwalmtal hat Bürgermeister Pesch den Wehrleuten die Unterstützung der Gemeinde auch für dieses Jahr zugesagt. Ein Löschfahrzeug für Hehler und ein Mannschaftstransporter für die Jugendwehr, der ebenfalls in Hehler stationiert werden soll, stehen im Haushaltsplan. Zudem soll der bislang provisorische Parkplatz am Gerätehaus Amern gepflastert werden. Pesch dankte den Wehrleuten für ihren Einsatz: "Wir brauchen Menschen wie Sie. Ihr Wirken wird in unserer Gemeinde sehr geschätzt."

Im vergangenen Jahr leisteten die Schwalmtaler Wehrleute insgesamt 4255 Stunden bei 188 Einsätzen. Im Vorjahr gab es 171 Einsätze. 2015 führten Verkehrsunfälle und Brände ebenso zu Einsätzen wie Unterstützungen des Rettungsdienstes und Absicherungen bei Hubschrauberlandungen. Ebenfalls gab es einen Großeinsatz nach einer chemischen Reaktion in einem metallverarbeitenden Betrieb im März und ein Unglück im Klärwerk Amern im August, bei dem die Feuerwehr daran arbeitete, dass der Kranenbach, in den Teile des Abwassers flossen, nicht "umkippte". Hinzu kamen unzählige Stunden mit Übungen im Umgang mit technischem Gerät.

Auch die Fitness ist stets ein großes Thema für die Schwalmtaler. Wehrführer Dirk Neikes konnte wieder zahlreiche Urkunden für Sportabzeichen vergeben, zwölf Mitglieder der Wehr nahmen am Ernst-van-Aaken-Gedächtnislauf teil. Entgegen dem landesweiten Trend ist in Schwalmtal die Zahl der Mitglieder leicht gestiegen, nämlich von 154 auf 157. Neikes dankte Rat und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit. Neben dem Gerätewagen Logistik samt Zusatz-Ausrüstung, der 2015 angeschafft wurde, investierte die Gemeinde Schwalmtal in den Digitalfunk, in Schutzkleidung, Erste-Hilfe-Rucksäcke für die Löschzüge, Schläuche und Schwimmsauger insgesamt rund 216.000 Euro inklusive des neuen Fahrzeugs.

Besondere Bedeutung hat in Schwalmtal die Nachwuchsarbeit. "Ohne Jugendfeuerwehr keine Feuerwehr Schwalmtal", betonte Neikes. Sie sei "Garant dafür, dass die Feuerwehr gut dasteht". Im vergangenen Jahr wurden zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst überstellt. In diesem Jahr bestanden zehn Schwalmtaler (aus der Jugendwehr sowie Quereinsteiger) die Prüfung für den Truppmann-1-Lehrgang und können damit Feuerwehrleute werden.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Schwalmtaler Wehr zählt mehr Einsätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.