| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Sechs Jungmusiker fahren zum Bundesfinale

Kreis Viersen. Sechs musikalische Talente aus dem Kreis Viersen haben den Sprung zum Bundesfinale "Jugend musiziert" geschafft. Beim nordrhein-westfälischen Landesfinale des Nachwuchswettbewerbs in Detmold begeisterten die Mädchen und Jungen die Jury und errangen erste Plätze samt einer Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Dieser findet vom 12. bis 19. Mai in Kassel statt.

Leon Günther erreichte mit seinem Percussion-Vortrag die Höchstpunktzahl von 25. Der Brüggener wird an der Kreismusikschule Viersen von Veith Kloeters unterrichtet. Bereits im Vorjahr war Leon Günther beim Bundesfinale - damals mit einem Percussion-Ensemble. Ebenfalls Erfahrung durch eine Teilnahme beim Bundeswettbewerb hat Philip Weber. Der Gitarrist aus Nettetal spielt in diesem Jahr im Duett mit Hendrik Wieners aus Viersen. Das Gitarren-Duo, von Georg Cremer unterrichtet, erreichte 24 Punkte. Eva Otto aus Brüggen, Nadja Haurenherm aus Schwalmtal und Luisa Heinemann aus Viersen erreichten jeweils mit ihren Solo-Vorträgen an der Violine die Qualifikation zum Bundesfinale. Alle drei bekamen je 23 Punkte von der Jury. Bariton Tibor Szombati aus Kempen erreichte die Qualifikation mit 23 Punkten.

Kreisdirektor und Kulturdezernent Ingo Schabrich wünscht den sechs jungen Talenten viel Erfolg für den Auftritt vor der Bundes-Jury: "Ich weiß, wie hoch das Niveau beim Landeswettbewerb ist. Daher freue ich mich umso mehr, dass der Kreis Viersen so stark in Kassel vertreten ist." Trotz einer tollen Darbietung und einem ersten Platz wird Luise Oltmanns nicht in Kassel dabei sein. Die Viersenerin, geboren 2005, ist schlichtweg zu jung. An der Kreismusikschule wird sie von Veith Kloeters unterrichtet.

Darüber hinaus ist die Leistung weiterer Schüler der Kreismusikschule in Detmold bemerkenswert: Der Bedburger Daniel Brockmann, von Florian Fleischmann unterrichtet, belegte gleich zwei Platzierungen mit zwei Instrumenten. Am Cembalo erhielt er in der Kategorie Alte Musik 22 Punkte und einen zweiten Platz; als Klavierbegleitung der Bassistin Leonie Walter reichte es für Daniel Brockmann sogar zu 24 Punkten und einem ersten Platz. Leonie Walter erhielt für ihre Leistung 22 Punkte und einen zweiten Platz.

Hannah Kugelmeier aus Viersen am Klavier erreichte mit Urs Lukas Franken aus Viersen am Waldhorn einen zweiten Platz und mit 20 Punkten in der Ensemblewertung Klavier mit Blechblasinstrument. Urs Lucas Franken wird unterrichtet von Wilhelm Junker. Ebenfalls mit einem zweiten Platz und 22 Punkten wurde ein Harfenvortrag belohnt: Das Duo Inca Baumsteiger aus Viersen und Ella Thomas aus Kempen wird von Nina Dahms unterrichtet. Dritte Plätze erreichten mit 19 Punkten Ann-Kathrin Schmitz aus Kempen mit ihrem Solovortrag am Cello sowie Kyra Isabel Feikes. Die Viersenerin erhielt mit ihrem Ensemble Alte Musik 19 Punkte am Cembalo.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Sechs Jungmusiker fahren zum Bundesfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.