| 00.00 Uhr

Hinsbeck
Sicherer Umgang mit dem Rollator

Viersen. "Rollator fahren ist doch einfach" - sollte man meinen. Doch wer einen Rollator benötigt, ist häufig krank und kraftlos. Der Umgang mit dem Gerät ist daher für solche Menschen oft sehr schwierig. Ergotherapeuten des Gesundheitszentrums im Nettetaler Krankenhaus entwickelten dazu ein eigenes Programm: den Rollator-Führerschein. Mit Unterstützung von Aktiv Medical kamen Mitarbeiter von Nette-Vital unlängst ins Marienheim nach Hinsbeck, wo sie mit 15 Bewohnern und drei Besuchern aus Grefrath den Umgang mit dem Rollator trainierten.

Zum Programm gehörte eine technische Überprüfung der Rollatoren. Sie stellten die richtige Höhe ein, prüften die Bremsen und nahmen im Einzelfall weitere Korrekturen an Rollatoren vor. Anschließend erläuterten sie den Bewohnern spezielle Fahrtechniken, zum Beispiel das Überwinden von Stufen und Rampen oder von Bordsteinkanten. Die Teilnehmer probierten sich anschließend auf einem Parcours und im Außengelände des Marienheims aus.

Zum Abschluss erhielten alle den Rollatorführerschein. Die hohe Aufmerksamkeit und die Freude aller Beteiligten macht deutlich, wie wertvoll die professionelle Hilfe im Umgang mit der Gehhilfe ist. (heko)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hinsbeck: Sicherer Umgang mit dem Rollator


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.