| 07.23 Uhr

Viersen/Mönchengladbach
Sieben Verletzte bei Unfall auf A61

Unfall auf der A61 bei Viersen - Autobahn gesperrt
Unfall auf der A61 bei Viersen - Autobahn gesperrt FOTO: Jungmann
Viersen . Auf der Autobahn 61 bei Viersen ist es am Dienstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Sieben Personen wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Mönchengladbach zwischen der Anschlussstelle Nettetal und der Anschlussstelle Süchteln. Beteiligt waren laut Polizei ein Lkw und drei Pkw. Der Lkw aus Litauen stand mit einer Panne auf dem Seitenstreifen, als eine Autofahrerin aus dem Kreis Viersen die Situation offenbar nicht richtig einschätzte und mit ihrem Fahrzeug in den stehenden Lkw fuhr.

Durch den Aufprall schleuderte ihr Wagen nach links gegen die Leitplanke und wieder zurück nach rechts, dabei stieß ihr Wagen mit zwei weiteren Pkw zusammen. Sechs leicht verletzte Personen wurden in Krankenhäuser in Nettetal und Süchteln gebracht, eine schwer verletzte Person kam ins Viersener Krankenhaus.

Im Einsatz waren die Wehrleute der Hauptwache in Viersen und des Löschzugs Süchteln, der Löschzug Dülken hatte einen Bereitstellungsraum eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Mönchengladbach wurde an der Anschlussstelle Nettetal abgeleitet, was in Boisheim zu erheblich mehr Verkehr führte.Die Sperrung der Autobahn wurde gegen 21 Uhr aufgehoben, um 21.40 Uhr floss der Verkehr wieder normal.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende:

grün = freie Fahrt

gelb = hohes Verkehrsaufkommen

rot = stockender Verkehr

dunkelrot = Stau

 

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen/Mönchengladbach: Sieben Verletzte bei Unfall auf A61


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.