| 00.00 Uhr

Viersen
Simone Solga: Bissig, aufrüttelnd, intelligent

Viersen. Brüggen Aus einem Krisengebiet komme sie, habe die Balkanroute über Niederkrüchten genommen und bitte um Asyl, so beginnt die Kabarettistin Simone Solga ihren Abend auf der Bühne des Kulturforums Schloss Dilborn. Das Krisengebiet: das Kanzleramt. Simone Solga ist schließlich die langjährige Souffleuse und unerlässliche Beraterin der Kanzlerin. Das Ergebnis ihrer Bitte um Asyl: Brüggens Bürgermeister Frank Gellen, so berichtet sie nach der Pause, habe ihr schriftlich die Aufnahme in der Gemeinde und einen Job im Kompetenzteam versprochen.

Die 1963 in Leipzig geborene Buchhändlerin, Schauspielerin und Kabarettistin (sie mischte bei Hildebrandts "Scheibenwischer" und der "Münchner Lach-&Schießgesellschaft mit) weiß, wie sie ihr Publikum fesselt. Immer wieder nimmt sie Bezug auf Brüggen, spricht die Gäste der ersten Reihen persönlich an, attackiert sie sogar. Die Zuhörer lassen sich's gefallen. Denn: Solga trifft mit fast jedem Wort und jedem Satz ins Schwarze. Und wenn sie ihre Gesangseinlagen präsentiert, kann es auch mal melancholisch werden.

Simone Solga unterscheidet sich wohltuend von vielen Kollegen: sie ist gut ausgebildet, intelligent und umfassend informiert, hoch aktuell und verbal akrobatisch. Das Gefühl, intelligent, bissig und aufrüttelnd durch die gesellschaftlichen und politischen Probleme geführt worden zu sein, das bleibt. (b-r)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Simone Solga: Bissig, aufrüttelnd, intelligent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.