| 00.00 Uhr

Brüggen
Skater planen Wettbewerb in Brüggen

Brüggen: Skater planen Wettbewerb in Brüggen
Diese sechs Skater und BMX-Fahrer planen den Skate- und Bike-Contest, der am Samstag, 11. Juni, noch auf dem alten Platz stattfindet. Sie helfen auch bei der Planung der neuen Skater-Anlage in Brüggen. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Brüggen. Die Skater-Anlage hinter Rewe muss weichen, weil dort der neue Aldi-Markt gebaut werden soll. Skater und Biker zeigen beim Contest am Samstag, 11. Juni, ihr Können. Sie hoffen, dadurch auch Sponsoren für den neuen Platz zu gewinnen Von Birgit Sroka

Auf einem Teil des Parkplatzes gegenüber der Burggemeindehalle am Brüggener Westring könnte eine neue Skater-Anlage entstehen. Wenn dort durch den Sport nicht die Immissionsrichtwerte überschritten werden, es also durch die Nutzung zu laut werden könnte. Und wenn die Gemeinde das Gelände nicht anders verplant. Aus der Politik und der Gemeindeverwaltung gab es bereits Signale: Man sei bemüht, den Wünschen der jungen Leute entgegenzukommen, die in Brüggen die Skater-Anlage nutzen.

Denn die alte Anlage wird abgebaut werden müssen. Noch befindet sie sich hinter Rewe an der Borner Straße. Doch dort soll bald ein neuer Aldi-Markt gebaut werden. Für die Planung ihrer neuen Anlage haben Jugendliche und junge Erwachsene schon Kontakt zu einer Fachfirma aufgenommen, die kostenfrei Pläne für die mögliche Gestaltung des Platzes anfertigte.

Damit möchten die jungen Leute das Planungsverfahren unterstützen. Sie freuen sich, dass der Platz gegenüber der Burggemeindehalle gut erreichbar ist. "Dieser Platz auf dem Parkplatzgelände wird relativ offen geplant, so dass jeder auch von der Straße aus Einblick erhält", betont Patrick Wenz. "Das ist vor allem auch wichtig, um den Nachwuchs auf uns aufmerksam zu machen. Momentan kommt ja niemand zufällig vorbei, wenn wir hinter Rewe trainieren."

Und aufmerksame Bürger hätten das Geschehen auf dem Skater-Platz ebenfalls im Blick. So sei es wahrscheinlich, dass sich auf dem neuen Platz dann auch nur Skater und Biker tummelten und keine abendlichen Besucher, die am Wochenende vor einem Disco-Besuch "vorglühen" möchten.

Damit sich Interessierte ein Bild von der Szene machen können, organisieren die jungen Leute nun einen Wettbewerb. Der Skate-Contest findet am Samstag, 11. Juni, auf der Anlage hinter Rewe an der Borner Straße statt. Skater können sich dafür noch kostenfrei anmelden. Ein offenes Training findet von 12 bis 14 Uhr statt, bis 13 Uhr müssen sich Teilnehmer angemeldet haben. Der Contest wird in Gruppen ausgetragen: Es gibt eine Gruppe für Teilnehmer unter 18 Jahren, eine für Über-18-Jährige. Außerdem messen sich in einer gesponserten Gruppe die Sportler, die eine Profi-Karriere anstreben.

Unterteilt sind die Wettbewerbe nach BMX-Fahrern und Skateboard-Fahrern. Zur Jury in der Kategorie Skateboard gehören Maurice Bröxkes, Patrick Wenz und Patrik Ahlfeld, sie haben mehr als 15 Jahre Skateboard-Erfahrung. Auch die Jury für die Kategorie Biker sollen erfahrene Sportler bilden.

Als Zuschauer beim Wettbewerb sind nicht nur Brüggener, sondern alle Interessierten aus der Umgebung willkommen. Auch die örtliche Politik ist eingeladen. "Wir möchten der Politik zeigen, dass es eine große Szene ist, die einiges auf die Beine stellen kann", sagen die jungen Erwachsenen. "Und wir sind den Fraktionen sehr dankbar, dass die Jugend hier doch einen hohen Stellenwert hat und dass man uns ein gut erreichbares Gelände für die neue Bahn zur Verfügung stellen möchte." Nicht zuletzt hoffen die Skater und Biker, durch den Contest Sponsoren für die neue Anlage gewinnen zu können. Denn ganz einfach ist es nicht, die Interessen der Skater und Biker unter einen Hut zu bringen. Doch nun, sagen die jungen Leute, habe man sehr ästhetische Pläne vorliegen, die allen gerecht werden würden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Skater planen Wettbewerb in Brüggen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.