| 00.00 Uhr

Viersen
So feiert die St.-Josefs- und St.-Gereon-Bruderschaft

Viersen. Am Freitag beginnt an der Krefelder Straße das Schützenfest. Höhepunkt ist der große Umzug am Sonntag Von Paul Offermanns

Die St.-Josefs- und St.-Gereon-Schützenbruderschaft feiert mit ihrem Königshaus Günther Luhnen (König) sowie Lothar Beeck und Thomas Jütten (beide Minister) sowie den Schüler- und Jugend- Majestäten vom 16. bis 19. Juni ihr Schützenfest an der Krefelder Straße.

Am Freitag, 16. Juni, ab 19.30 Uhr ist der Auftakt mit dem "Summernight-Feeling" im Festzelt am Stadion Krefelder Straße. Highlight an diesem Abend ist der Auftritt der Rock-Cover Band Chili. Der Eintritt ist gratis. An diesem Abend sammelt die Bruderschaft für einen guten Zweck im Bezirk.

Am Samstag, 17. Juni, treten die Bruderschaftler um 17 Uhr Am Käffchen am Steinkreis an. Nach Umzug durch den Bezirk mit Kranzniederlegung am Ehrenmal und Maiensetzen startet der Königs-Gala- und Prinzenball um 19.30 Uhr im Festzelt. An diesem Abend spielt die Cover-Live-Band Saturn auf.

Der Höhepunkt des Schützenfestes ist am Sonntag, 18. Juni, nach dem Festgottesdienst im Zelt um 9 Uhr. Der große Umzug mit klingendem Spiel unter Beteiligung von Gastbruderschaften zieht durch den Bezirk. Dazu gehört die Parade auf dem Robend. In diesem Jahr wird der große Zapfenstreich vor dem Frühschoppen im Zelt gespielt. Danach klingt der Sonntag locker aus.

Am Montag, 19. Juni, findet ab 20 Uhr der traditionelle Dorfabend statt. Das Programm gestalten einzelne Bruderschaftsgruppen. Die Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: So feiert die St.-Josefs- und St.-Gereon-Bruderschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.