| 15.11 Uhr

Kreis Viersen
SPD hat Fragen zu Adolphs

Kreis Viersen. Mit dem dienst- und beamtenrechtlichen Verhältnis des Geschäftsführers der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Viersen (WfG), Rolf Adolphs, befasst sich eine Anfrage der SPD-Fraktion im Kreistag, die ihr Vorsitzender Udo Schiefner an den Landrat gestellt hat. Die SPD bezieht sich darauf, dass Adolphs angeblich zur Kreisverwaltung zurückkehren kann, wenn er vorzeitig die WfG verließe. Treffe das zu, möchte die SPD wissen, wo und wie dies im Stellenplan ausgewiesen ist.

Wissen will die Fraktion auch, ob Adolphs zusätzlich bezahlte Nebentätigkeiten in anderen Geschäftsführungen und in Aufsichtsgremien hat und ob sie dann unter die Nebentätigkeitsverordnung fallen. Sollte das zutreffen, möchte die SPD wissen, ob Anteile einer Vergütung an den Kreis Viersen abgeführt worden sind. Die SPD erwartet in diesem Fall eine Auflistung der vergangenen fünf Jahre.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: SPD hat Fragen zu Adolphs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.