| 00.00 Uhr

Viersen
Spektakuläre Sprünge in luftigen Höhen

Viersen. Für Skater und BMX-Fahrer ist es eine der wichtigsten Veranstaltungen im Kreis: Die Stadtmeisterschaft der Skater. Viele Teilnehmer hatten bereits deutschland- und europaweite Erfolge Von Jannetta Janssen

Das Wetter war fast schon zu perfekt. Zwar drehten sich die Temperaturen am Wochenende um die 20 Grad Celsius, aber auf dem Board oder Bike schwitzten die 13- bis 34-jährigen Teilnehmer ganz schön. "Ich kenne keine andere Sportart, bei der man jeden einzelnen seiner Muskeln so spüren kann, wie beim Skaten, es ist sehr anstrengend", sagt Caro Zahn. Da die Skaterszene eine nahezu ausschließliche Männerdomäne ist, gehört Zahn zu einen der wenigen Frauen, die Skateboard fahren kann und ihr Können auch in der Öffentlichkeit zeigt. In diesem Jahr muss die 26-Jährige jedoch aussetzen, denn sie ist schwanger.

Auf der Skateranlage am ehemaligen Süchtelner Höhenbad präsentieren 50 Teilnehmer spektakuläre Tricks auf dem Skateboard oder ihren BMX-Rädern. Das Event ist Teil des städtischen Jugendprojekts "Young Life". "Wir mussten die Teilnehmerzahl aus Zeitgründen auf 50 beschränken", sagt Tomasz Mielcarek, einer der Ideengeber für die Veranstaltung. Das Skateboarden sei nicht nur eine Sportart. "Das ist eine eigene Kultur-Community, die entstanden ist", sagt Daniel Kruppa von der Stadt Viersen, der im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie tätig ist. Unter den vielen Zuschauern mischen sich auf solchen Events oft Talentscouts und Sponsoren. Sie schauen sich die einzelnen Künstler an und bewerten ihr Können. Denn das, was so mancher präsentiert, ist außergewöhnlich und spektakulär.

Die hohen Sprünge lassen einem kurz den Atem stocken. Denn wer die Drehung nicht zuende bringen kann oder stürzt, kann sich arg verletzen. Diese Erfahrung musste Caro Zahn auch schon öfter machen: "Das Schlimmste waren einmal zwei gebrochene Arme", erzählt die 26-Jährige. Joel Rubow, 16 Jahre alt, kann das bestätigen. Auch er hat sich schon verletzt: "Man muss danach sofort wieder aufs Board, keine Angst haben", erklärt der leidenschaftliche Skateboardfahrer, der vor zwei Jahren die Stadtmeisterschaft in seiner Altersklasse gewonnen hat. In diesem Jahr rutscht er in die Klasse ab 16 Jahre bis Ende offen. Am Abend zieht er ein Resümee, warum er es in diesem Jahr nicht geschafft hat unter die Top Fünf zu kommen: "Die Konkurrenten waren älter und hatten dementsprechend mehr auf der Kiste", sagt der Schüler, der mit seiner Leistung trotzdem sehr zufrieden ist. Tomasz Mielcarek weiß, dass die Titel den meisten überhaupt nichts bedeuten: "Viel mehr ist es ein Erfolg, dass sich ein Scout für einen interessiert."

Unter den Teilnehmern sind auch namhafte junge Männer, die bereits Sponsoren haben und deshalb auch in der Kategorie "gesponserte Fahrer" auftreten. Zwei von ihnen sind Paul Thölen und Tobias Freigang. "Sie gehören zu der BMX-Elite Europas und Deutschlands, sagt Mielcarek. Ein Fahrer mit 20 Jahre langer Erfahrung ist der 32-jährige Maurice Bröxckes auf dem Skateboard, der auch bei der Stadtmeisterschaft Viersen mitfährt. Im nächsten Jahr findet der Contest im neuen Skaterpark am Hohen Busch statt. Pünktlich zum 20. Jubiläum der Stadtmeisterschaft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Spektakuläre Sprünge in luftigen Höhen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.