| 00.00 Uhr

Viersen
Spezialitäten, Tiere und Handwerk

Viersen: Spezialitäten, Tiere und Handwerk
Organisatoren von Verwaltung und Werbering sowie Sponsoren stellen das Plakat zum "Stadt.Land.Markt.Viersen" vor. FOTO: Stadt Viersen
Viersen. Markstände und Sonntagseinkauf am 24. April bei "Stadt.Land.Markt.Viersen". Von Ingrid Flocken

"Dies ist eine so schöne Veranstaltung, bei der die Stadt nicht nur voller Menschen, sondern vor allem voller naturnaher, frischer Produkte ist", sagte Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD). Sie war zufrieden, dass der "Stadt.Land.Markt.Viersen" so erfolgreich ist, dass die vierte Auflage geplant ist. Wie wichtig der Markt für den Einzelhandel ist, sagte Hubert Rettler vom Werbering Viersen aktiv: "Unsere Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr zum Sonntagseinkauf." Gleichzeitig appelliert er erneut an seine Kollegen, doch samstags einheitlich bis 18 zu öffnen.

"Das Land mitten in der Stadt" heißt es am Sonntag, 24. April, von 11 bis 18 Uhr, in der Fußgängerzone zwischen Remigiusplatz und Sparkasse. Christiane Brühl und Holger Keller vom Citymanagement, das zurzeit keinen Chef hat, wollen zeigen, dass sie in Eigenregie gemeinsam mit dem Werbering wieder eine schöne Veranstaltung präsentieren können.

Deutlich erweitert wurde das Angebot frischer Produkte: Spezialitäten aus dem Spreewald, leckere Erzeugnisse aus der berühmten Monschauer Senfmanufaktur, Obstweine und frischen Fisch wird es geben. Frisch gepresster Apfelsaft, Gelees und Liköre, Marzipan und Pralinen, aber auch leckere Wurstwaren und Kartoffeln sowie die ersten Spargelstangen und Erdbeeren aus der Region sind im Angebot. Spezialgast auf dem Viersener Landmarkt ist Italien. In einer dreitägigen Sonderausstellung ab Freitag, 22. April, können die Besucher eine Auswahl der Köstlichkeiten bestaunen, die das "Dolce Vita" ausmachen, etwa Wurst, Schinken, Käse, Gebäck und Antipasti, die berühmten Vorspeisen. Weiterhin werden Drechselarbeiten, Steinfiguren, handgesponnene Wolle, Laubsägearbeiten, Backformen und handgefertigtes Hundezubehör angeboten. Wer sich für altes Handwerk interessiert, kann den Mitgliedern der Gilde "Den Olden Tied" zuschauen. In der rollenden Waldschule informiert die Kreisjägerschaft, ein Falkner lässt seine imposanten Greifvögel kreisen, die Landesvereinigung der Milchwirtschaft stellt "Lotte" vor - das Milch-Maskottchen zeigt, welche wichtige Rolle die Milchwirtschaft am Niederrhein spielt. Der Viersener Imkerverein bringt ein Bienenvolk, die Kinder können Schafe, Ziegen, Hühner und Küken aus dem Schaubrüter erleben.

Eine Gruppe Jagdhornbläser zieht über den Markt und spielt am Remigiusbrunnen um 14 Uhr und am Café Extrabaltt um 14.45 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Spezialitäten, Tiere und Handwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.