| 00.00 Uhr

Brüggen
Spielschar zeigt eine irre Komödie

Brüggen. "Neurosige Zeiten" sind ab 2. April im Pfarrzentrum St. Nikolaus zu sehen

Die Spielschar Brüggen präsentiert ab Samstag, 2. April, 20 Uhr, ihr neues Theaterstück "Neurosige Zeiten. Eine "Irre Komödie in drei Akten von Winnie Abel". In dem vergnüglichen Stück geht es um die Frage, wie man Besuch in einer Irrenanstalt empfängt, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Irrenanstalt ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon, Tochter einer reichen Hoteldynastie. Ihre Mutter hat sich zum Besuch angemeldet, nur dass diese davon ausgeht, Agnes residiere in einer Villa und nicht in der Klapse.

Kurzerhand sollen Agnes' Mitbewohner nun versuchen, wie normale Menschen zu wirken - das Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf. Der neurotische Hans muss den Freund mimen, die wahnhafte Marianne wird als Haushälterin ausgegeben, die manisch-depressive Desirée wird zur Freundin des Hauses und die menschenscheue Waltraud zur Hausmeisterin. Die Spielschar wurde 1932 von Leonhard Jansen gegründet. Sie führt Theaterstücke in Brüggen und Umgebung auf. Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 3.

April, 19 Uhr, Freitag, 8. April, 20 Uhr, Samstag, 9. April, 20 Uhr, Sonntag, 10. April, 19 Uhr. Die Vorstellungen finden im Pfarrzentrum, Klosterstraße 48 in Brüggen, statt. Karten gibt bei Exquisit Spezialitäten und Erika's Choko-Lädchen in Brüggen sowie in der Bäckerei Lehnen in Born. Reservierung auch per E-Mail: kartenreservierung@spielschar-brueggen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Spielschar zeigt eine irre Komödie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.