Eilmeldung
Bandenkriminalität:

NRW hat "König der Taschendiebe" abgeschoben

| 00.00 Uhr

Viersen
"Sport für betagte Bürger" sucht Vorstandsmitglieder

Viersen. Bei der Jahreshauptversammlung des knapp 600 Mitglieder starken Sportvereins "Sport für betagte Bürger" von 1977 in der Generatorenhalle hat die Vorsitzende Roswitha Clahsen klare Worte gefunden. "Wir müssen uns langsam einmal überlegen, wie es mit dem Verein weitergehen soll, wenn im kommenden Jahr drei Vorstandsmitglieder ersetzt werden müssen." Der stellvertretende Bürgermeister Hans-Willy Bouren appellierte an die 146 anwesenden Mitglieder: "Sie haben viel Freude und Spaß beim Sport im Verein, aber sie könnten durch ein Ehrenamt dem Verein etwas zurückgeben."

Clahsen und die stellvertretende Kassiererin Ulla Gaida dürfen den Verein alleine nicht weiterführen. "Dringend müssen im Laufe des Jahres drei oder vier neue Vorstandsmitglieder gefunden werden oder unser Verein wird an einen anderen Verein angeschlossen, von einem Steuerberater vertreten oder ganz aufgelöst", kündigte sie mögliche Konsequenzen an. Der Vorstand konnte Hans-Jürgen Heddergott, der schon seine Kündigung als stellvertretender Vorsitzender ausgeschrieben hatte, überreden, noch ein weiteres Jahr dranzuhängen.

Die Kasse wies für das letztjährige Geschäftsjahr erneut ein Minus aus. Das kam dadurch, dass fast 3000 Personen weniger bei Halbtagswanderungen mit dem Bus mitgemacht haben, aber der Preis für den Bus gleich bleibt. Der Seniorenverein erhöht ab 1. Mai den Fahrpreis von drei auf vier Euro pro Person. Bis Oktober werden die Preise fürs Schwimmen nicht erhöht.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: "Sport für betagte Bürger" sucht Vorstandsmitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.