| 00.00 Uhr

Lokalsport
A-Jugendliche sollen Lobberichs Damen Dampf machen

Nettetal. Verlieren verboten - das ist das Motto der Handballerinnen des TV Lobberich im Gastspiel bei ETuS Wedau am Sonntagabend. Beim Tabellenvorletzten der Oberliga bestreiten die Lobbericherinnen ihr viertletztes Meisterschaftsspiel.

Trainer Marcel Schatten hat für diese vier Spiele, allesamt gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte, eine klare Vorgabe ausgegeben. Vier Siege sind das Ziel. "Rechnerisch wäre dann noch Platz neun möglich. Das wäre ein Traum und es zeigt die Entwicklung, die die Mannschaft genommen hat", sagt Schatten.

Im Hinspiel gegen Wedau hatten sich die Lobbericherinnen mit 25:19 durchgesetzt - ein Sieg, der in der Rückbetrachtung nicht die ganz große Begeisterung auslöst. "Das war sehr zäh. Ich wünsche mir, dass jetzt ein wenig mehr Zug reinkommt", sagt der Coach vor dem Wiedersehen im Rückspiel.

Möglicherweise geschieht dies allein durch die neue Konkurrenzsituation im Training. Da die A-Jugendlichen ihre Spielzeit bereits beendet haben, trainieren sie nun in den Frauenmannschaften mit. "Jennifer Holthausen hat im letzten Spiel ihr Debüt bei uns gegeben. Mal schauen, wer am Sonntag dran ist", sagt der Trainer. Das wird er von den Trainingsleistungen und den Eindrücken, die er im Abschlusstraining am heutigen Freitag Abend gewinnt, abhängig machen. "Wir sind in einer guten Position", sagt Schatten.

Da lässt es sich auch recht gut verkraften, dass eventuell einige Spielerinnen ausfallen werden. Sina Schronz ist erkrankt. Anna Otten bekam die Weisheitszähne gezogen, und Anna Koessl weilt derzeit noch im Urlaub.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: A-Jugendliche sollen Lobberichs Damen Dampf machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.