| 00.00 Uhr

Jugendfußball
A-Junioren starten in Qualifikation

Grenzland. Während die C-Junioren-Fußballer auf dem Weg in die Niederrheinliga schon gespielt haben, wird's jetzt auch für den älteren Jahrgang ernst.

Am Wochenende steigen auch die A-Junioren aus dem Grenzland in die Qualifikation zur Fußball-Niederrheinliga ein. Eine schwere Gruppe hat der ASV Süchteln. Gleich im ersten Spiel trifft der ASV bei Fortuna Düsseldorf auf ein Team, das aus der U 17-Bundesligamannschaft besteht. "Das ist ein schwerer Brocken, eine Mannschaft, die spielerisch sicherlich klare Vorteile haben wird", sagt U 19-Trainer Milun Novakovic.

"Wir werden alles geben und versuchen, die kleine Chance nutzen."

Die A-Jugend von Fortuna Dilkrath hat sich unverhofft für die Aufstiegsspiele qualifiziert. "Wir nehmen mit, was kommt", sagt Trainer Christoph Wünschmann. "Wir planen eigentlich für die Leistungsklasse, würden uns aber auch nicht gegen einen Aufstieg wehren." Entsprechend locker gehen die Fortunen die Aufgabe an. Erster Gegner ist Germania Ratingen. Dem Auswärtsspiel beim 1. FC Kleve folgt zum Abschluss erneut ein Heimspiel. Der SV Sonsbeck wird dann zu Gast sein.

Mit einer Niederlage ist die U15 des ASV Süchteln in die Aufstiegsrunde zur C-Junioren-Niederrheinliga gestartet. Gegen den SV Bayer Wuppertal unterlag der ASV unter der Woche daheim mit 0:1. Das entscheidende Tor kassierten die Süchtelner in allerletzter Minute, als die Gäste einen Strafstoß verwandelten. "Die Jungs haben wirklich alles gegeben und toll mitgehalten", sagte ASV-Trainer Jens Schnierda. Gegen Wuppertal, das bereits in der vergangenen Saison in der Niederrheinliga spielten, hielt der ASV spielerisch gut mit, allerdings blieben aussichtsreiche Chancen ungenutzt. "Nun haben wir noch zwei Spiele, in denen wir alles geben wollen", sagt Schnierda. Am Montag geht es mit dem Spiel bei der DJK SF Lowick (Bocholt) weiter.

Mit einem 4:0 gegen den SSV Lützenkirchen war der SC Union Nettetal optimal in die Qualifikationsrunde zur C-Junioren-Niederrheinliga gestartet. Jetzt kann die U 15 mit einem Sieg beim SC Velbert schon eine Vorentscheidung herbeiführen. Bei einem Sieg wäre Rang eins den Unionern kaum mehr zu nehmen. Allerdings ist Velbert mit dem 8:0 bei Fortuna Mönchengladbach noch stärker gestartet. "Wir sind klarer Außenseiter", sagt SC-Trainer Sawwas Panagiotidis. "Vielleicht können wir einen Punkt mitnehmen." Union spielt grundsätzlich mit einer guten Grundordnung und will zunächst passiv agieren. "Mal sehen, was Velbert offensiv drauf hat", sagt Panagiotidis.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: A-Junioren starten in Qualifikation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.