| 00.00 Uhr

Lokalsport
Amazonen-Quartett aus dem Kreis holt Titel in M*-Dressur

Düren/Kreis. Nach 2011 gewann die Dressurmannschaft des Pferdesportverbandes Kreis Viersen die Dressur der Kreise auf M*-Basis unter der Führung von Marion Heitzer beim Landesturnier in Düren erneut. Im Vergleich zu vorherigen Landesturnieren gab es eine neue Zusammensetzung der vier Amazonen, die nach der künstlerischen Gestaltung der Kür (A-Note: 8,5) und Ausführung (B-Note: 8,8) 17,3 Wertungspunkte bekamen.

Den Erfolg holten Angelika Möllmann (RTS Butschenhof) mit El Gardo, Julia Bergemann (RFV Lobberich) mit Nawaro, Daniela Mayer auf Donny Dynamite und Silke Neikes (beide RV St. Georg Helenabrunn) auf Ebbylaine. Unter neun Mannschaften verwies Viersener Kreisteam die Kreisverbände Krefeld (16,4) und Mettmann (15,5) deutlich auf die Plätzen zwei und drei. Den Vorjahrestitel nicht verteidigen konnte die Kreis-Springmannschaft unter Führung von Franz-Josef Heitzer. Das Quartett belegte Platz vier mit Matthias Gering (RFV Hubertus Anrath-Neersen) auf Lorcado, Dominik Broich (RV Kaldenkirchen) mit U-Eshramo, Kira Weise auf Lea und Viola Wilke (beide RFV Hubertus Anrath-Neersen) mit Sensation Black. Da Weise und Wilke im ersten Umlauf jeweils einen Abwurf hatten und im zweiten ohne Fehler blieben, erreichte die Spring-Equipe nicht das Stechen. Im neu geschaffenen rheinischen Mannschafts-Championat als kombinierte Dressur-Prüfung von E/A/L stellte Paul Ring, Sportwart im Pferdesportverband Kreis Viersen, die Mannschaft erfolgreich vor: Das Team gewann unter 14 Mannschaften mit 43,9 Punkten ganz knapp vor den Kreisverbänden Aachen und Heinsberg mit 43,8 und 43,7 Punkten. Über den Erfolg freuten sich Chantal Heinisch (RFV Dülken-Viersen) auf Chico BE, Jillian Winning auf Ribiano, Ina Tempel (beide Kempen-St. Hubert) mit Salino DU, Julia Joeres (RFV Dülken-Viersen) auf Fafarello, Kathrin Kempkes auf Finiro, Nina-Maria Quinders mit Brantops Glam-Rock, Franziska Heyne (beide RV Graf Holk Grefrath) auf Weltprinz, Dana Groetelaers mit Dancing Dynamit und Fabienne van Stiphoudt (beide Dressur- und Springverein Kempen-St. Hubert) mit Caillou. Im kombinierten Springen auf E/A/L-Basis konnte sich die Kreisauswahl als Sechster nicht platzieren. Den fünften Platz holte die Anrath-Neersener Auswahl im Vereins-Jugend-Championat Rheinland im Mannschaftsspringen der Klasse A** mit zwei Umläufen.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Amazonen-Quartett aus dem Kreis holt Titel in M*-Dressur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.