| 00.00 Uhr

Lokalsport
Amern gewinnt erneut den Sommer-Cup

Lokalsport: Amern gewinnt erneut den Sommer-Cup
Im Endspiel des Sommer-Cups hatte Amern nur zu Beginn Probleme mit Brüggen. Am Ende hieß es 8:2 für die Gastgeber, wobei Tobias Bruse (2. v.r.) zwei Treffer für die Amerner erzielte. FOTO: BSEN
Schwalmtal. Trotz der Unwetterwarnungen konnten die VSF den Finaltag ihres Vorbereitungsturniers durchziehen. Dabei holten sie sich den Titel durch einen klaren Sieg gegen TuRa Brüggen. Auf dem dritten Platz landete Landesligist 1. FC Viersen. Von Wiltrud Wolters

Die VSF Amern verteidigten den Titel beim Volksbank Viersen Summer-Cup im heimischen Rösler-Stadion. Im Finale wurden die VSF mit 8:2 ihrer Favoritenstellung gegen den A-Ligisten TuRa Brüggen gerecht. Ähnlich deutlich endete das Spiel um den dritten Platz. Landesligist 1. FC Viersen bezwang die VSF-Reserve 7:2.

Der Wind blies den Fußballern am Finaltag mächtig ins Gesicht. Nur die hartgesottenen Fans begeisterten sich - mit Winterjacken oder Regenschirmen ausgestattet - für den Sport. "Schade", sagte Amerns Abteilungsleiter Wolfgang Schleser. Dennoch waren die Verantwortlichen froh, die vier Platzierungsspiele angesichts der Unwetterwarnungen in der Region überhaupt über die Bühne bekommen zu haben. "Die Bedingungen waren schon schwierig. Es war richtig kalt", meinte Viersens Trainer Willi Kehrberg. Als Michael Heythausen als Vertreter des Sponsors Volksbank Viersen den Amernern den großen Siegerpokal überreichte, waren die Rahmenbedingungen aber schon fast wieder vergessen. Amern feierte einen verdienten Sieg. "Wir haben das gut gemacht", sagte VSF-Trainer Dennis Sobisz.

In den ersten 25 Minuten lieferten die Brüggener dem Landesligisten einen starken Kampf. Der A-Ligist hätte sogar in Führung gehen können. Die Amerner taten sich zunächst schwer, den Ball in die Spitze zu befördern. Doch nachdem René Jansen und Kosta Agathagelidis die Hausherren 2:0 in Führung gebracht hatten, bröckelte der Widerstand der Brüggener nach und nach. Das 3:0, erneut durch Agathagelidis direkt nach Wiederanpfiff erzielt, brach den Gästen das Genick. Die Amerner nutzen nun ihre gewaltigen Freiräume konsequent aus und erhöhten das Ergebnis durch Tore von Tobias Bruse (2), Nico Oelsner, Daniel Kawohl und erneut Agathagelidis. In der letzten Viertelstunde markierte Jakob Scheller die beiden Brüggener Tore nach Fehlern der Heimmannschaft. "Die Finalteilnahme ist schön. Aber die Vorbereitung auf das, was wir erreichen wollen, ist wichtiger. Wir haben viel gelernt. Wir nehmen das Positive mit. Für uns war es eine herrliche Woche", meinte Brüggens Trainer Jackie Hermans.

Im Spiel um den dritten Platz dominierte erwartungsgemäß der 1. FC Viersen. Der Landesligist siegte nach Toren von Tayfun Yilmaz (3), Simon Hetterle, Jan Ballis, Michael Enger und Dennis Homann 7:2 gegen den B-Ligisten aus Amern. Die Amerner Tore schoss Christian Loers. "Wir haben die Einheit ein wenig ausgeweitet und vorher noch einen Lauf gemacht", sagte Kehrberg. Dennoch lieferte ihm das Spiel wenige Erkenntnisse. "Mit dem, was wir spielen, bin ich nicht zufrieden", sagte er. Amerns Trainer Dirk Lobermeier hingegen schon: "Den Klassenunterschied hat man schon deutlich gespürt. Aber wir haben den Kopf nicht hängen. Ich bin zufrieden. Das hat gepasst."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Amern gewinnt erneut den Sommer-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.