| 00.00 Uhr

Lokalsport
Amerner erfüllen Pflichtaufgabe bei Welate Roj

Lokalsport: Amerner erfüllen Pflichtaufgabe bei Welate Roj
Eine Hälfte lang durfte B-Ligist Welate Roj (weiße Trikots) von der Pokalsensation träumen, dann setzte sich der Favorit aus Amern durch. FOTO: D. Wiechmann
Kreis. In der ersten Runde des Fußball-Niederrheinpokals gab es einen 4:0-Sieg. Dilkrath unterlag TuRU Düsseldorf 0:6. Von Wiltrud Wolters

Die VSF Amern stehen nach einem 4:0-Erfolg beim KFC Welate Roj Mönchengladbach, einem B-Ligisten, in der zweiten Runde des Niederrheinpokals. Die DJK Fortuna Dilkrath ist dagegen ausgeschieden. Die Dilkrather unterlagen TuRU Düsseldorf 0:6.

Die Amerner brauchten bei Welate Roj eine Halbzeit, um sich auf den harten Aschenplatz einzustellen. "Der Ball springt einfach anders. Man brauchte schon zwei, drei Kontakte, um den Ball zu kontrollieren", sagte Trainer Dennis Sobisz. Die Gastgeber, wie Sobisz meinte, "ein netter, sympathischer und fairer Gegner", hielten in der bis zur Pause ausgeglichenen Partie gut dagegen. Nach dem Wechsel waren sie dem Druck des Landesligisten jedoch nicht mehr gewachsen. Axel Schumacher besorgte per Direktabnahme nach einer Hereingabe von der rechten Seite in der 48. Minute das 1:0. Christian Loers, der aus der zweiten Mannschaft für den verhinderten Kosta Agathagelidis und den angeschlagenen René Jansen hochgezogen wurde, erhöhte in der 62. Minute auf 2:0. Nach weiteren erstklassigen Möglichkeiten durch Tobias Bruse und Dominik Heythausen trafen Michel Busen (83.) und wiederum Loers (87.) zum 4:0. "Unter den gegebenen Umständen bin ich überaus zufrieden. Die Mannschaft wollte die Entscheidung. Sie hat zwingend gespielt, sich gut in den Räumen bewegt und auf weitere Tore gedrängt", sagte Sobisz.

Fortuna Dilkrath war gegen den Oberligisten aus Düsseldorf chancenlos. Schon nach zehn Minuten lagen die Männer von Rainer Bruse nach zwei individuellen Patzern und den Toren von Philipp Lehnert (7). und Kevin Joao Lobato (10.) 0:2 hinten. "Die waren wirklich richtig gut. Für unsere Jungs war es wichtig zu sehen, wie in den oberen Ligen Fußball gespielt wird. Viele unserer jungen Spieler waren beeindruckt. Das war eine Lehrstunde für uns", meinte Bruse. Die Gäste erhöhten noch bis zur Pause durch Satoru Kashiwase (40.) und Shkelzen Imeri (45.) auf 4:0. Vor 100 Zuschauern trafen erneut Lobato (49.) und Markus Rychlik (76.) zum Endstand von 6:0. "Die Düsseldorfer waren unheimlich lebhaft. Die hast du gehört. Uns nicht. Bei uns war jeder Spieler fast nur mit sich beschäftigt", erklärte Bruse. Mit dem Engagement seiner Akteure war der Trainer dennoch überaus zufrieden. "Sie haben alles aus sich herausgepresst", sagte er. Taktisch hingegen habe es nicht so gut funktioniert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Amerner erfüllen Pflichtaufgabe bei Welate Roj


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.