| 00.00 Uhr

Amerner ohne ihre Tugenden

So wie Willi Kehrberg und die anderen Mitglieder der sportlichen Leitung der Amerner gestern auf die Niederlage gegen den MSV Düsseldorf reagierten, dürfte den VSF-Fußballern keine allzu angenehme Trainingswoche bevorstehen. Das haben sie sich allerdings selbst zuzuschreiben. Denn in der durchaus nicht unwichtigen Partie ließen sie über weite Strecken die fußballerischen Grundtugenden vermissen. Das ist insofern besorgniserregend, als mannschaftliche Geschlossenheit und unbändiger Einsatzwille in der Vergangenheit oft der Grund für Amerner Erfolge waren - auch wenn es spielerisch haperte. Das einzig Positive für die VSF ist, dass die Abstände in der untere Hälfte der Tabelle noch überschaubar sind und dass es in den nächsten Woche gegen vom Papier her schlagbare Gegner geht. Viele solcher Ausrutscher dürfen aber nicht mehr passieren.

david.beineke@rheinische-post.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amerner ohne ihre Tugenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.