| 00.00 Uhr

Handball
App informiert über TV Lobberich

Handball: App informiert über TV Lobberich
FOTO: Grafik
Nettetal. Der Handball-Oberligist aus Nettetal geht neue Wege in Sachen Öffentlichkeitsarbeit. Mitglieder und Anhänger des Vereins können sich jetzt die neuesten Nachrichten auf ihre Mobilgeräte holen. Von Wiltrud Wolters

Als einer der ersten Vereine in der Region beschreiten die Handballer des TV Lobberich mit der TV Lobberich App kommunikationstechnisch einen neuen Weg. "Ich habe das irgendwo gesehen und ausprobiert", sagt Abteilungsleiter Ronald Rosenzweig. Mit Erfolg. Die Resonanz auf die Anwendung für mobile Kommunikationsgeräte wie Smartphones und Tablets sei durchweg positiv.

Rund um die Uhr können die Lobbericher mit ihrer Smartphone App nun aktuelle Neuigkeiten über ihre Mannschaften und die Handballabteilung direkt auf das Handy schicken. Es gibt Spielberichte von den kleinsten Nachwuchshandballern bis hin zu den in der Oberliga spielenden Erwachsenenteams, Bilder oder Termine, damit jeder Fan jederzeit auf dem Laufenden ist. "Das ist eigentlich relativ einfach zu gestalten. Alles, was ich auf Facebook setze, geht automatisch auch in die App", erklärt Rosenzweig. Damit sei der Aufwand überschaubar. Jedenfalls "in Relation zu dem, was man damit erreichen kann", betont der Abteilungsleiter.

Mit den gedruckten Medien, wie zum Beispiel dem Saisonheft Handball-Fieber, in dem die Handballer zu jeder Spielzeit ihre Mannschaften vorstellen, dem Internetauftritt oder der Präsenz auf Facebook sei der TV Lobberich in Sachen Öffentlichkeitsarbeit sowieso schon relativ weit vorne, erklärt Rosenzweig. Mit der neuen App soll das Paket nun weiter abgerundet und verstärkt werden. Für die App nutzt der TV Lobberich Chayns®, ein professionelles, kostenloses Software-System der Firma Tobit-Software. Das Computerprogramm ermöglicht es, aus einer Facebook-Seite eine Smartphone-App zu gestalten. "Man braucht ein Logo und einen eindeutigen, zuordnungsfähigen Text", berichtete Rosenzweig. Eine, vielleicht zwei Wochen habe er getüftelt, um das so hinzubekommen. "Mit 08/15-Bausteinen kommt man da nicht weiter", sagt er.

"Jeden Tag ein bisschen", sei er nun mit der TV-Lobberich-App beschäftigt, sagt Rosenzweig. Seit Ende vergangenen Jahres läuft das System, seit Beginn der Saison bewirbt der Verein die App in seinem Umfeld. Mittlerweile haben rund 160 Nutzer die Anwendung installiert. Täglich wird sie etwa 260-mal aufgerufen. Bis zum 1. Oktober wurden 6833 Push-Nachrichten versendet. Eine Push-Nachricht geht bei jedem Posting und jedem Event, das auf der Facebook-Seite erstellt wurde, an die Nutzer der Smartphone-App. Rosenzweig: "Es entwickelt sich so langsam."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: App informiert über TV Lobberich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.