| 00.00 Uhr

Tischtennis
ASV-Damen präsentieren sich auch beim Saisonfinale sehr souverän

Grenzland. Die Süchtelnerinnen gewannen in der Tischtennis-Verbandsligisten 8:3 in Kamp-Lintfort. NRW-Ligist Waldniels Herren tat sich in Düsseldorf schwer.

Der TTC Waldniel hat auch im letzten Saisonspiel in der NRW-Liga gewonnen. Allerdings fiel der Sieg bei der Bundesliga-Reserve von Borussia Düsseldorf mit 9:7 äußerst knapp aus. "Bei uns war die Luft ein wenig raus, wir waren schon ein wenig in Feierlaune", sagte TTC-Kapitän Holger Quade. "Aber die Düsseldorfer haben sich heftig gewehrt und ganz und gar nicht wie ein Absteiger gespielt."

Die Landeshauptstädter müssen als Aufsteiger direkt wieder zurück in die Verbandsliga. Dennoch verlangten sie den Schwalmtalern alles ab. Düsseldorf spielte ohne Spitzenspieler Johannes Dimmig und setzte Alexander Knajdek ein, der seine Spiele kampflos abgab. Zu Beginn verloren Jörg Evertz und Jacob Spönemann überraschend ihr Doppel gegen Jörn Steinwachs und Ulrich Hüning. Bis zum 5:2 lief alles wie erwartet. Dann verloren Peter Heister und Rami Hamidi unten ihre Einzel und die Borussen witterten Morgenluft. Nach dem Guangjian Zhan gegen Vincent Arsand verloren hatte, glichen die Gastgeber zum 5:5 aus. René Ten Hoeve mit seinem zweiten Einzelsieg und Quade brachten Waldniel zwar wieder in Front. Aber Heister und Hamidi verloren auch ihr zweites Einzel. Im Abschlussdoppel sicherten Evertz/Spönemann gegen Arsand/Belger mit 3:2 den knappen Erfolg.

Auch am letzten Spieltag in der Frauen-Verbandsliga hat der ASV Süchteln seine weiße Weste in Sachen Niederlagen behalten. Das 8:3 beim Post SV Kamp-Lintfort. Spitzenspielerin Isabell Güdden, die auch in Kamp-Lintfort drei Einzelsiege holte, blieb in der gesamten Saison ohne Einzel-Niederlage (52:0). Die einzige Doppelniederlage kassierte Güdden ausgerechnet im letzten Spiel der Saison. Zudem verlor Alexandra Krampe beide Einzel.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ASV-Damen präsentieren sich auch beim Saisonfinale sehr souverän


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.