| 00.00 Uhr

Handball
ASV-Männer lassen einfach zu viele Chancen ungenutzt

Grenzland. In der Handball-Landesliga kommt der ASV Süchteln nicht so richtig in fahrt und verlor gegen den TV Schwafheim letztlich verdient mit 24:27 (10:14). Von der Anfangsphase an liefen die Hausherren stets einem Rückstand hinterher. Größtes Manko war einmal mehr der Umgang mit den erspielten Chancen, die viel zu selten genutzt werden konnten.

"Während es im Angriff noch ganz gut läuft, bis auf die Chancenausnutzung, hielt sich die Mannschaft in der Deckung oftmals nicht an die Vorgaben", sagte Trainer Olav Schwäbe. "Allerdings ist es auch bezeichnend, dass wir im gesamten Spiel nicht einen einzigen Siebenmeter bekommen haben. Die Niederlage ist h ärgerlich, denn für uns ist wirklich mehr möglich gewesen." ASV-Torschützen: Schöpper (10), L. Schneider (6), Y. Schneider (4), Biastoch (2), Gellings und Büning.

In der Bezirksliga verlor der TSV Kaldenkirchen II in einem Nachholspiel gegen das bis dato punktlose Schlusslicht TV Schiefbahn deutlich mit 22:28 (12:10). Dabei mussten die Gastgeber gleich auf sechs Stammspieler verzichten und füllten den Kader unter anderem mit drei 17-Jährigen aus der A-Jugend auf. Bis zum Spielstand von 18:18 Mitte der zweiten Halbzeit war der TSV dann auch ein absolut gleichwertiger Gegner, doch danach mangelte es an der nötigen Cleverness, und es fehlten die Mittel für einen erfolgreichen Abschluss. TSV II-Torschützen: Coenen (5), Schomm, Winkels (je 4), Ebus (3/3), HIlle, Kamps (je 2), Terhaag und Thelen.

(alpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ASV-Männer lassen einfach zu viele Chancen ungenutzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.