| 00.00 Uhr

Tischtennis
ASV-Spieler kann Titel nicht verteidigen

Düsseldorf/Grenzland. Andreas Konzer vom ASV Süchteln schied bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften früh aus.

Am vergangenen Wochenende gingen die Meisterschaften im Tischtennisbezirk Düsseldorf über die Bühne. Die Erwachsenen-Konkurrenzen wurden beim TV Angermund ausgetragen, während sich der Nachwuchs erneut in Oberhausen traf. Gute Platzierungen oder gar Titel gab es für die Starter aus dem Grenzland diesmal nicht. Insgesamt muss das Abschneiden und grundsätzlich die Anzahl der Qualifizierten als schwach bezeichnet werden.

Titelverteidiger Andreas Konzer vom Regionalligisten ASV Süchteln schied in der ersten Hauptrunde der A-Konkurrenz bereits frühzeitig aus. Er verlor etwas überraschend gegen Janos Pigerl (TTC BW Grevenbroich) mit 2:3. Wobei er sich nach einem 0:2-Satzrückstand zurückkämpfte und mit 9:11 im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Auch im Doppel war schnell Schluss. Mit Frank Picken (TV Erkelenz) unterlag er gegen Matthias Uran und Björn Bode (beide Bayer Uerdingen) in fünf Sätzen. Weil bei den Kreismeisterschaften die stärksten Spielerinnen abwesend waren, hatten sich Lea Dörbandt und Melissa Bahrami (beide TTC Dülken) für die Damen-A-Klasse qualifiziert. Beide waren erwartungsgemäß gegen die höherklassige Konkurrenz chancenlos. Bei den Seniorinnen 40 kämpfte sich Monika Brögger (TTV Viersen) bis ins Halbfinale vor. Hier war sie dann gegen Tatjana Michajlova (PSV Oberhausen) beim 0:3 chancenlos. In der Jungen-Konkurrenz zog Jonas Weitz (ASV Süchteln) ins Achtelfinale ein. Gegen Sebastian Luckey, der für den TTV Ronsdorf in der NRW-Liga spielt, verlor Süchtelns Neuzugang mit 1:3-Sätzen.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ASV-Spieler kann Titel nicht verteidigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.