| 00.00 Uhr

Lokalsport
ASV Süchtel erarbeitet sich guten Saisonstart

Viersen. In der Tischtennis-Regionalliga gab es im ersten Spiel einen 9:5-Heimsieg gegen den SSV Wuppertal. Von Andre Piel

Der ASV Süchteln hat zu seinem Saisonauftakt in der Herren-Regionalliga in eigener Halle gegen den SSV Germania Wuppertal mit 9:5 gewonnen. Viel besser hätte der Start in neuer Umgebung für den Aufsteiger nicht laufen können. "Wir haben uns den Sieg mit einem tollen Kampf und einer starken Mannschaftsleistung redlich verdient", sagte ASV-Kapitän Lukas Koy. Die Gäste waren gegenüber Süchteln leicht im Vorteil, weil sie bereits zwei Spiele absolviert hatten. Auch wenn der Meister der vergangenen Oberliga-Saison in beiden Spielen verlor, waren sie doch bereits im Rhythmus. "Das hat uns zunächst Sorgen gemacht. Aber wir haben gut ins Spiel gefunden", sagte Lukas Koy.

Daniel Halcour und Axel Fischer gewannen zum Auftakt souverän ihr Doppel gegen Marvin Maiwald und Lukas Ranft. Wenig später sorgten Andreas Küppers und Neuzugang Andreas Konzer für die 2:1-Führung. Schnell baute Süchteln diese aus. Während Halcour den erwarteten Sieg gegen Maiwald holte, überraschte Balazs Hutter. Gegen Patrick Leis, der allgemein zu den stärkeren Spielern der Regionalliga gezählt wird, gewann der 17 Jahre alte Nationalspieler in vier Sätzen. Andreas Küppers ließ gegen Abwehrer Jens Gester nichts anbrennen. Schwerer tat sich Fischer, der gegen Mike Theißen zunächst mit 0:2 hinten lag. Der Routinier kämpfte sich aber zurück und sorgte mit einem letztlich verdienten Fünfsatzerfolg für die 6:1-Führung. Als dann Konzer mit einem sicheren Sieg gegen Ranft den siebten Punkt holte, strebte der ASV einem Kantersieg entgegen.

Dann gab es aber einen kleinen Bruch. Lukas Koy verlor gegen Frank Wolter. Im Spitzeneinzel hielt Halcour gegen Leis nur im ersten Satz (9:11) mit, verlor die beiden nächsten Sätze aber jeweils mit 5:11. Keine Chance hatte Hutter gegen Maiwald, der exzellent gegen defensiv agierende Gegner spielt. Weil Küppers gegen Theißen verlor, kamen die Wuppertaler auf 5:7 heran. Keine Probleme hatte Fischer gegen Gester und sorgte so für den achten Punkt. Den letzten und entscheidenden Zähler holte Konzer. Der Neu-Süchtelner, der bereits seit zwei Jahren zum ASV-Trainerteam gehört, gewann gegen Wolter. Er machte es beim 11:9 im fünften Satz aber sehr spannend. Koy ordnete den Erfolg als Arbeitssieg ein. "Für das erste Spiel war das schon ganz ordentlich. Wir haben sogar noch ein wenig Luft nach oben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ASV Süchtel erarbeitet sich guten Saisonstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.