| 00.00 Uhr

Tischtennis
ASV Süchteln beendet die Saison mit einem Remis

Langenselbold/Viersen. Zum Saison-Abschluss in der Tischtennis-Regionalliga ist dem ASV Süchteln nochmals ein Teilerfolg geglückt. Im Duell der beiden Aufsteiger spielte der ASV bei der TG Langenselbold 8:8. Es war sogar ein Sieg möglich. Schließlich führten die Gäste zwischenzeitlichen 8:3.

"Wir hatten etliche Chancen, den Sack zuzumachen", sagte ASV-Kapitän Lukas Koy. "Das Spiel hätten wir gewinnen müssen, daher ist das Remis eher ein Punktverlust." Zumal die Gastgeber in Andreas Schreitz einen Spieler aufboten, der das Doppel und beide Einzel kampflos aufgeben musste. Vier der fünf nachfolgenden Spiele verloren die Süchtelner knapp im fünften Satz. Gleich die erste Chance hatte Axel Fischer auf dem Schläger. Gegen Sascha Röhr führte er mit 2:1, unterlag aber in den folgenden beiden Sätzen jeweils knapp mit zwei Punkten Abstand (9:11, 13:15). Kurz darauf verpasste Lukas Koy gegen Marc Rindert den Sieg. Er brachte ebenfalls eine 2:1-Führung nicht ins Ziel. Der für den fehlenden Andreas Küppers eingesprungene Robin Anders verlor anschließend nach einer starken Leistung gegen Matthias Leißner. In allen fünf Sätzen ging es äußerst knapp zu (11:13, 13:11, 9:11, 11:9, 10:12). Zum Abschluss unterlagen dann Daniel Halcour und Axel Fischer gegen Michael Mengel und Leißner mit 7:11 im fünften Satz. "Ich habe insgesamt gar nicht gut gespielt", sagte Halcour selbstkritisch. "Beim Sieg gegen Mengel habe ich mich irgendwie durchgemogelt." Neben den drei kampflos gewonnen Punkten, sorgten Halcour, Hutter, Fischer und Koy sowie das Doppel Hutter/Koy für den Rest. Trotz der kleinen Enttäuschung haben die Süchtelner in der Düsseldorfer Altstadt kräftig gefeiert.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ASV Süchteln beendet die Saison mit einem Remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.