| 00.00 Uhr

Tischtennis
ASV Süchteln hofft auf seine Doppelstärke

Tischtennis: ASV Süchteln hofft auf seine Doppelstärke
Im zweiten Heimspiel des ASV Süchteln in der Tischtennis-Regionalliga ist wieder die Doppelstärke von Zugang Tom Heiße gefragt. FOTO: Heiße
Viersen. Im zweiten Spiel der Tischtennis-Regionalliga haben die Süchtelner den TTV Stadtallendorf zu Gast.

Der ASV Süchteln spielt am Sonntag (14 Uhr) in der Tischtennis-Regionalliga erneut an eigenen Tischen. Zu Gast ist zum zweiten Spiel des ASV der TTV Stadtallendorf. Gegen die Hessen gewann der ASV in der vergangenen Saison zu Hause ohne Probleme mit 9:4. Das gibt den Süchtelner aber keine Sicherheit, auch diesmal die Punkte in Süchteln zu behalten.

"Wir müssen gegen jeden Gegner um jeden Punkt kämpfen", sagt Kapitän Daniel Halcour. "Was war, zählt nicht mehr." Und weil auch in dieser Saison das Feld der abstiegsgefährdeten Teams sehr groß ist, will Süchteln gegen die Hessen punkten. Dabei ist eine bessere Leistung erforderlich als beim knappen 9:7-Auftakterfolg gegen den TuS Kriftel. Da hat Süchteln nicht gut gespielt und war froh, gewonnen zu haben. Die Gäste haben zum Auftakt gegen Absteiger TTC Schwalbe Bergneustadt II mit 9:5 gewonnen. Fehlen wird gegen den ASV aber Neuzugang Christopher Wheeler. Der als Stammspieler eingeplante Schotte hat aufgrund eines Schicksalsschlags in der Familie komplett mit dem Tischtennis aufgehört. Stark hat sich dafür ein weiterer Neuzugang präsentiert. Adam Janicki hat gegen Bergneustadt zweifach gepunktet und beim hessischen Ranglistenturnier die Qualifikation für das DTTB Top-48 geschafft. Bei Süchteln wird voraussichtlich Oliver Bovians erneut fehlen. Für ihn würde Robin Anders aus dem Verbandsliga-Team zum Einsatz kommen. Wichtig für den Ausgang der Partie wäre ein ähnlich guter Start wie gegen Kriftel. Da blieben die Doppel ohne Niederlage, am Ende holten Halcour und Heiße den neunten Punkt.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ASV Süchteln hofft auf seine Doppelstärke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.