| 00.00 Uhr

Tischtennis
ASV-Talent sagt Turniere verletzt ab

Viersen. Eigentlich sollte Balazs Hutter (ASV Süchteln) am Wochenende beim Top-48-Bundesranglistenturnier im pfälzischem Waldfischbach dabei sein. Deshalb wurde eigens das Regionalligaspiel der Süchtelner beim TTC Lampertheim verlegt. Jetzt wird aus dem Start Hutters in Waldfischbach aber nichts: Der 17-Jährige musste wegen eines Muskelfaserrisses in der Schulter seine Teilnahme absagen.

Eine ärztliche Untersuchung am vergangenen Montag brachte die traurige Diagnose. "Ich habe mich vergangenes Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Oberhausen verletzt", sagt Hutter. In Oberhausen war Hutter bis in Endspiel der Herren-Konkurrenz gekommen, hatte dort aber knapp gegen seinen Teamkameraden Andreas Konzer verloren. "Wenn mein Antrag auf Freistellung genehmigt worden wäre, wäre das nicht passiert." Der Jugend-Nationalspieler hadert ein wenig mit der Entscheidung des Bezirks Düsseldorf, ihn nicht direkt für die Westdeutschen Meisterschaften nominiert zu haben. Auch seine Teilnahme für das kommende Woche stattfindende internationale Jugendturnier in Ungarn musste Hutter absagen.

Wenigstens hat sich der Deutsche Tischtennis-Bund einsichtig gezeigt und ihn vorab für das Top-24- Bundesranglistenturnier, das in drei Wochen in Kellinghusen (Schleswig-Holstein) über die Bühne gehen wird, nominiert. Und auch für das nächste Spiel des ASV Süchteln gibt Hutter Entwarnung: "Ich bin in zwei Wochen beim Spiel gegen Porz wieder fit."

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ASV-Talent sagt Turniere verletzt ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.