| 00.00 Uhr

Lokalsport
ASV-Talent überzeugt bei der Jugend-DM

Tischtennis. Süchtelns Oberliga-Spieler Balazs Hutter holte bei den nationalen Titelkämpfen eine Medaille. Von Andre Piel

Für einen Titel hat es bei den 68. Deutschen Jugendmeisterschaften für Balazs Hutter erwartungsgemäß nicht gereicht. Aber der 17 Jahre alte Oberliga-Spieler des ASV Süchteln hat mit Rang fünf im Einzel und dem dritten Platz im Doppel überzeugt. "Ich bin insgesamt zufrieden", sagte Hutter nach seiner Rückkehr aus Celle. "Es hätte aber durchaus noch besser laufen können."

Am Einzug ins Einzel-Halbfinale scheiterte der Süchtelner äußerst knapp. Im Viertelfinale traf Hutter auf Dennis Klein, der zuletzt das Top 12 gewonnen und dabei Hutter die einzige Niederlage beigebracht hatte. Diesmal ging der Abwehrspieler gegen den beim Zweitligisten TTC Weinheim spielenden Klein mit 2:1-Sätzen in Führung. Im vierten Satz vergab Hutter einen Satzball. Das Spiel ging in den siebten Satz, den Hutter denkbar knapp mit 13:15 verlor. Direkt im Anschluss an das "Marathon-Spiel" musste er mit Henning Zeptner (ASV Wuppertal) dann das Halbfinale im Doppel bestreiten. Gegen die späteren Titelträger Tobias Hippler und Nils Hohmeier (beide TuS Celle) reichte die Kondition bei der glatten 0:3-Niederlage nicht mehr aus. Hutter leistete sich ansonsten keine nennenswerten Schwächen. In den Gruppenspielen unterlag er in vier Sätzen gegen Nick Neumann-Manz (SV SR Hohenstein-Ernstthal). Nach einem ungefährdeten Sieg in der ersten Hauptrunde traf Hutter auf Kay Stumper. Gegen den Deutschen Vizemeister der Schüler verschlief er die ersten beiden Sätze, gewann am Ende aber dennoch souverän (-11, -8, 6, -10, 4, 5, 7). WTTV-Verbandstrainer Johannes Dimmig zog ein positives Fazit: "Mit den Ergebnissen der Jungen können wir sehr zufrieden sein."

Für Hutter bedeutet das gute Abschneiden, dass er weiterhin auf dem Zettel von Bundestrainer Klaus Schmittinger steht. Seine Chancen auf eine Nominierung für die Jugend-Europameisterschaften sind sicherlich nicht schlechter geworden. Bis dahin hat Balazs Hutter noch viel vor. Einem intensiven Training in der U 23-Fördergruppe unter der Leitung von Helmut Hampl, dem Cheftrainer am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf, folgen weitere Wettkämpfe. Anfang Mai nimmt Hutter mit dem Lessing-Gymnasium am Bundesfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin teil. Dann folgt die für den ASV Süchteln wichtige Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Ende Mai gilt es dann, bei den internationalen Turnieren in Polen und der Slowakei gut abzuschneiden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ASV-Talent überzeugt bei der Jugend-DM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.