| 00.00 Uhr

Tischtennis
ASV-Talent verpasst DM-Medaille

Tischtennis: ASV-Talent verpasst DM-Medaille
Balazs Hutter wollte bei der Jugend-DM in Essen eine Einzelmedaille holen, schied aber im Viertelfinale aus. FOTO: Marco Steinbrenner
Essen/Viersen. Balazs Hutter vom Tischtennis-Regionalligisten ASV Süchteln schied bei den nationalen Titelkämpfen der Jugend in Essen im Viertelfinale aus. Dennoch erhielt er eine internationale Nominierung. Von Marco Steinbrenner

Bei seiner altersbedingt letzten Teilnahme an den Deutschen Jugend-Meisterschaften hat Balazs Hutter in Essen eine Medaille im Einzel knapp verpasst. Das Tischtennis-Talent des Regionalligisten ASV Einigkeit Süchteln schied im Viertelfinale gegen Jannik Xu (SV Bolzum) mit 2:4 Sätzen aus. "Das war eine dumme Niederlage von mir", sagte der 17-Jährige anschließend. Sowohl im fünften als auch sechsten Satz habe Hutter "nicht mehr gekämpft. Insgesamt habe ich trotzdem ganz gut gespielt. Das war allerdings nicht meine bestmögliche Leistung".

Auf dem Weg in die Runde der letzten Acht gab sich der Abwehrspezialist keine Blöße. Die Gruppenphase wurde mit drei Siegen gegen Nils Schulze (MTV Wolfenbüttel/3:2), Johann Koschmieder (SV SR Hohenstein-Ernstthal/3:1) und Carlos Dettling (VfL Herrenberg/3:1) souverän auf Platz eins gemeistert. Nach einem Freilos setzte sich Hutter auch gegen seinen Kontrahenten aus dem C-Kader des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), Tom Eise vom ESV Weil, souverän mit 11:7, 11:9, 5:11, 11:4 sowie 11:7 durch. Doch dann kam die Partie gegen den amtierenden Vize-Europameister der Schüler Jannik Xu und damit das Aus.

Zum ersten Mal überhaupt startete Balazs Hutter im Doppel-Wettbewerb an der Seite von Nils Maiworm (TTF Bönen). Das Duo des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes (WTTV) konnte den "Heimvorteil" in Essen allerdings nicht nutzen. Im Gegenteil: Die an Position fünf gesetzten Hutter/Maiworm schieden direkt gegen die späteren Bronzemedaillen-Gewinner Christian Güll/Mattes Häusler (TTC Wirges) mit 9:11, 8:11 und 11:13 aus. "Wir haben beide sehr unkonzentriert gespielt. Das war nichts", gestand Balazs Hutter.

Einen Tag nach den nationalen Titelkämpfen erreichte Balazs Hutter gestern allerdings per Mail eine frohe Kunde des DTTB. Der Defensivspezialist wurde ebenso wie Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Tobias Hippler (TuS Celle) und Cedric Meissner (MTV Eintracht Bledeln) für die Junior Open der Slowakei in Senec (19. bis 22. Mai) nominiert. "Ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, in diesem Jahr überhaupt noch eine internationale Meisterschaft spielen zu können", wusste Hutter zu berichten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ASV-Talent verpasst DM-Medaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.