| 00.00 Uhr

Tischtennis
ASV-Youngster spielt für westdeutsche Landesauswahl

Viersen. Während das Regionalliga-Team des ASV Süchteln seine Osterpause noch einige Tage verlängert hat, muss Youngster Balazs Hutter wieder zum Tischtennisschläger greifen. Das Talent, das den ASV am Ende dieser Saison verlassen wird, streift sich am Wochenende das Trikot des Westdeutschen Tischtennis-Verband (WTTV) über. Im niedersächsischen Dissen steht der Deutschland-Pokal an. Ein Wettbewerb beim dem die Nachwuchs-Auswahlmannschaften der Landesverbände im Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) um den begehrten Pokal wetteifern.

Neben Hutter vertreten die Farben des WTTV Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Nicolas Kasper (SV DJK Holzbüttgen), Marian Maiwald (TTC Detmold) und Timotius Köchling (SV Union Velbert). "Wir wollen um den Titel mitspielen", sagt Hutter. "Härtester Konkurrent dürfte die Mannschaft aus Niedersachsen sein." Der Tischtennis-Verband Niedersachsen bietet in seiner Mannschaft nur Spieler auf, die zuletzt bei der Top 12-Bundesrangliste der Jungen mit von der Partie waren. Auch wenn der WTTV in Gestalt von Gerrit Engemann den Sieger stellte, ist der TTVN klarer Favorit. Für die Spieler geht es in erster Linie darum, den Wettbewerb als Vorbereitung auf die zwei Wochen später in Essen stattfindenden Deutschen Einzelmeisterschaften zu nutzen. Da will Hutter dann auf jeden Fall auf dem Siegerpodest stehen. "Um mein Chancen auf eine Nominierung für die Europameisterschaften zu wahren, muss ich möglichst weit vorne landen", erklärt Hutter.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ASV-Youngster spielt für westdeutsche Landesauswahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.