| 00.00 Uhr

Asv Süchteln
Auch die Bürgermeisterin trainiert im Sportpark mit Licht

Viersen. Als sich vergangene Woche erstmals Läufer im Sportpark Süchteln trafen, um statt auf dunklen Straßen oder Waldwegen ihren Sport auf der beleuchteten Tartanbahn des ASV Süchteln zu treiben, war auch Bürgermeisterin Sabine Anemüller dabei. Sie findet es gut, dass der ASV Süchteln in einer Vorstandsklausur auf die Idee kam, die Möglichkeiten auf den Süchtelner Höhen zu nutzen, um auch in der dunklen Jahreszeit sicher zu laufen.

"Wir wollten den vielen Läufern, die im Sommer vor der Haustür des ASV laufen, eine Möglichkeit zum Überwintern der Fitness geben", sagte Georg Huppertz vom ASV. "Der Einladung des ASV Süchteln bin ich gerne gefolgt, um darauf aufmerksam zu machen, dass es hier eine Möglichkeit gibt, auch im Winter bei Dunkelheit unter Aufsicht des Vereins zu Joggen", erklärte Anemüller. Dabei war sie nicht die Einzige, die den Weg zum Sportpark auf sich genommen hat.

Neben Hobbyläufern fanden sich auch passionierte Läufer aus dem Grenzland ein und trainierten auf dem 400-Meter-Rundkurs des Sportparks. "Weit mehr als zwanzig Läufer haben Kälte und Nieselregen getrotzt", sagte der ASV-Vorsitzende Wolfgang Güdden, der Sabine Anemüller bei ihrer Trainingsrunde begleitete. Immer mittwochs kann unter Aufsicht beim ASV trainiert werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Asv Süchteln: Auch die Bürgermeisterin trainiert im Sportpark mit Licht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.