| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auch ein "Masters" für Junioren

Nettetal. Der TSV Kaldenkirchen möchte in Anlehnung an das renommierte Hallenfußball-Turnier in Dülken einen Nachwuchs-Wettbewerb etablieren. Von Philip von der Bank

Am vergangenen Wochenende wurde in Dülken Jubiläum gefeiert. Bereits zum 25. Mal spielten die besten Hallenteams der Region im Seniorenfußball beim traditionsreichen Masters ihren Sieger aus. Und was es für die Senioren schon seit vielen Jahren gibt, soll nun auch für den Nachwuchs in die Wege geleitet. Denn an diesem Wochenende findet erstmals der Volksbank-Cup für A- und B-Junioren statt, der vom TSV Kaldenkirchen am Samstag und am Sonntag in der Sporthalle an der Süchtelner Straße in Nettetal veranstaltet wird. Dazu eingeladen wurden unter anderem die Stadt- und Vizestadtmeister aus Viersen, Nettetal, Schwalmtal und Mönchengladbach sowie weitere starke Teams aus der näheren Umgebung.

Und ähnlich wie beim Dülkener Masters kämpfen bei den U 19-Junioren insgesamt 16 Mannschaften um den Turniersieg. Diese Teilnehmerzahl war auch zu Beginn bei den U 17-Junioren vorgesehen, doch aufgrund einiger Absagen musste dort die Anzahl auf zwölf Teams verringert werden. Was die Vorfreude beim Ausrichter aus Kaldenkirchen jedoch keineswegs trübt. Denn der TSV freut sich laut Jochen Heussen, Sportlicher Leiter des Ausrichters sowie Initiator des "Junioren-Masters", vielmehr darüber, den Junioren aus dem Grenzland "mit diesem Turnier einen neuen Anreiz zu geben". In der Hoffnung, dass der Volksbank-Cup bei den teilnehmenden Mannschaften guten Anklang findet. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies gelingt, ist groß. Denn die älteren Juniorenteams haben sich ein solch prestigeträchtiges Turnier herbeigesehnt - zumal die meisten Stadtmeisterschaften mittlerweile an Attraktivität verloren haben. Unterstützt wird das Turnier durch die Volksbank Krefeld, mit der der TSV schon seit vielen Jahren ein gutes Verhältnis pflegt. "Sie war auch sofort von unserem Projekt begeistert", sagt Jochen Heussen.

Das sportliche Geschehen dieses Projekts startet am morgigen Samstag ab 9.30 Uhr mit der Vorrunde der B-Junioren, bei denen Bayer Uerdingen als einer der Mitfavoriten auf den Turniersieg an den Start geht. Ab 15 Uhr rollt dann bei den A-Junioren der Ball. Dort werden die Teams vom 1. FC Mönchengladbach, ASV Süchteln, FC Wegberg-Beeck und Fortuna Dilkrath zum Favoritenkreis gezählt. Bei beiden Turnieren qualifizieren sich jeweils acht Mannschaften für die Endrunde, die bei den U 17-Junioren um 9.30 Uhr und bei den U 19-Junioren um 14 Uhr beginnt. Die besten Teams erhalten neben Pokalen auch ein stattliches Preisgeld, zudem werden bei beiden Turnieren die besten Spieler, die besten Torhüter sowie die Torschützenkönige geehrt. Der Eintritt an beiden Turniertagen kostet jeweils zwei Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auch ein "Masters" für Junioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.