| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufstiegskandidaten treffen im Derby aufeinander

Lokalsport: Aufstiegskandidaten treffen im Derby aufeinander
Der neue Brachter Coach Graziano Ruggeri. FOTO: Fupa
Grenzland. Die Fußballer des Bezirksliga-Absteigers TSF Bracht empfangen heute Abend in der Kreisliga A den Dülkener FC.

Die Fußballer des Bezirksliga-Absteigers TSF Bracht und der Vorsaison-Dritte Dülkener FC gehören in der neuen Kreisliga-A-Saison zu den Mitfavoriten um den Titel. Doch der Auftakt am vorigen Wochenende verlief gar nicht nach dem Geschmack der beiden Clubs. Bracht verlor in Oedt 1:2, Dülken spielte trotz Heimrecht gegen Gellep nur 1:1. Und gleich am heutigen Mittwochabend treffen Bracht und Dülken um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz am Alster Kirchweg aufeinander.

"Über den Auftakt können wir uns natürlich nicht freuen", sagt Brachts neuer Trainer Graziano Ruggeri. "Aber wir haben einige Ausfälle zu verkraften und sind garantiert noch nicht dort, wo wir schon gerne stehen würden." Dass gleich im zweiten Spiel Mitfavorit DFC kommt, stört ihn aber überhaupt nicht. "Wir schauen nur auf uns selber und versuchen, uns nun von Spiel zu Spiel zu steigern", so Ruggeri. "Klar, wissen wir, dass die Saison noch sehr lange ist und das es nur einen Aufsteiger gibt. Heute Abend kommt es zu einem Derby, wir freuen uns darauf." Sein Dülkener Kollege Klaus Ernst kommt auch nicht gerade ins Schwärmen, wenn es um eine kurze Analyse zum Saisonauftaktspiel gegen Oedt geht. "Wir hatten Heimrecht. Es lief noch längst nicht alles rund und wir haben wieder nur auf Asche spielen können", sagt Klaus Ernst. "Wenn alles gut geht, können wir Ende September oder Anfang Oktober auf unseren neuen Hybridrasenplatz zurückgreifen." Dass es gleich im zweiten Spiel gegen einen der Top-Aufstiegskandidaten geht, ist für ihn nicht saisonentscheidend. "Wir wollen auch dort gut aussehen." Und Ernst weiß, dass die Brachter gleich doppelt motiviert sein werden. Nicht nur, dass sie gerne den Wiederaufstieg schaffen möchten; auch die Pokalniederlage vor zwei Wochen im Stadtgarten, wo der DFC in der Verlängerung gewann, wurmt die TSF sicher noch gewaltig.

Die weiteren Spiele: Viktoria Krefeld - Rhenania Hinsbeck, TSV Bockum - Union Nettetal II (beide Mi., 20 Uhr)

(ms)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufstiegskandidaten treffen im Derby aufeinander


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.