| 00.00 Uhr

Lokalsport
Balasz Hutter feiert gelungenen Einstand bei der Tischtenis-EM

Lokalsport: Balasz Hutter feiert gelungenen Einstand bei der Tischtenis-EM
Der Süchtelner Balasz Hutter gab gestern seine Premiere bei der 58. Jugend-Europameisterschaften in Bratislava - und gewann sein Einzel in vier Sätzen. FOTO: Steinbrenner
Viersen. Tischtennis: Der Süchtelner Nachwuchsspieler gewann sein erstes Spiel in Bratislava. Deutschland verpasste aber als Siebter eine Medaille. Heute beginnen die Individual-Wettkämpfe. Von Marco Steinbrenner Berichtet Aus Bratislava

Bis zum fünften Tag der 58. Jugend-Europameisterschaften in Bratislava musste Balazs Hutter, Tischtennis-Nachwuchstalent des ASV Einigkeit Süchteln, auf diesen Moment warten: Im siebten und insgesamt letzten Spiel des Team-Wettbewerbs setzte Jungen-Bundestrainer Klaus Schmittinger den Abwehrspezialisten erstmals ein. Es stand die Partie der Platzierungsrunde gegen Tschechien auf dem Programm. Es ging "nur" noch um die Positionen sieben oder acht, denn die erhoffte Medaille wurde vom Quintett des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) bereits im Viertelfinale (2:3-Niederlage gegen Polen) verspielt, ebenso wie die Qualifikation zu den Weltmeisterschaften im französischen Vandee (29. November bis 6. Dezember) zum Auftakt der Platzierungsrunde (2:3 gegen Russland).

Nachdem Dennis Klein (1. FC Saarbrücken) das Schmittinger-Quintett durch einen 3:2-Erfolg gegen Patrik Klos in Führung gebracht hatte, konnte Balazs Hutter gegen Jiri Matrinko ganz locker in die Box gehen. "Ich hatte keinen Druck, denn es ging nicht mehr um ganz so viel", sagte der Wahl-Süchtelner. Trotz verlorenem ersten Satz (15:17) behielt Hutter die Ruhe und feierte am Ende mit dem 11:6, 13:11 sowie 11:8 einen gelungenen Einstand bei seiner ersten EM-Teilnahme. "Meine Leistung war ganz in Ordnung", sagte der gebürtige Ungar und vergaß nicht zu erwähnen, "dass ich heute noch lange nicht das gespielt habe, was ich kann". Nach der Niederlage von Tobias Hippler (TuS Celle) gegen Stanislav Kucera sorgte Dennis Klein mit seinem Vier-Satz-Erfolg gegen Jiri Matrinko für den Schlusspunkt.

Bundestrainer Schmittinger, der zuvor stets Dennis Klein, Gerrit Engemann (Bad Hamm) und Jonah Schlie (Lunestedt) das Vertrauen geschenkt hatte, war mit dem Auftritt von Balazs Hutter zufrieden und sprach von einer "ziemlich guten Vorstellung". Für den Defensivspezialisten sei es, gerade bei seinem EM-Debüt, nicht einfach gewesen, nach vier Tagen auf der Bank in die Box zu müssen. "Diese Aufgabe hat er sehr gut gemeistert." Im Hinblick auf die für Hutter am Donnerstag beginnenden Individual-Konkurrenzen wollte ihm der Bundestrainer noch einmal Spielpraxis geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Balasz Hutter feiert gelungenen Einstand bei der Tischtenis-EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.