| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Beim Herbstlauf wird Zeitmessung mit Chips getestet

Viersen. Aus den Zehn- und Fünf-Kilometer-Rennen bei der 69. Auflage des Herbstwaldlaufes "Rund um den Bismarckturm" morgen am um 14.45 und 16 Uhr macht der Ausrichter LG Viersen Probeläufen in eigener Sache. In beiden Wettbewerben bekommen Läufer ihres Vereins Chips für eine Zeitmessung verpasst, wie sie am 21. Mai des kommenden Jahres bei ihrer neuen Straßenlaufveranstaltung (mit Wertung für die NEW-Serie über 10 km) vorgenommen wird. Die beiden Läufe finden sicher auch beim morgigen Herbstlauf wieder die größte Beteiligung.

Aber nur wenige Läufer nutzen den Doppelstart, um dann auf insgesamt 15 Kilometer zu kommen. Wie im vergangenen Jahr nannte Christian Böker (LG Viersen) erneut für beide Strecken in der Altersklasse ab 45 Jahre. Ingrid Steinhäuser läuft doppelt bei den über 55-jährigen Damen. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag im Stadion Hoher Busch für alle Laufwettbewerbe ab 13.15 Uhr bis zwei Stunden vor dem jeweiligen Startschuss entgegen.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Beim Herbstlauf wird Zeitmessung mit Chips getestet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.