| 00.00 Uhr

Handball
Bezirksliga-Derby endet in Kaldenkirchen remis

Grenzland. Der ASV Süchteln hat in der Handball-Landesliga wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben. Nach sechs Niederlagen in Folge gewannen die Schützlinge von Trainer Olav Schwäbe gegen den Hülser SV verdient mit 24:19 (10:10) und schafften damit wieder den Anschluss an das rettende Ufer. "Endlich haben wir wieder von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert Handball gespielt. Damit war im Vorfeld nicht zu rechnen", freute sich Schwäbe. Garant für den Erfolg war die starke Abwehrleistung mit einem bestens aufgelegten Daniel Niesel im Tor. Wichtig war auch, dass die Gastgeber bis auf den Langzeitverletzten Lukas Schneider auf ihren kompletten Kader zurückgreifen konnten. Die ASV-Torschützen waren: Schöpper (6), Muth, Y. Schneider (je 5), Gellings (3), Buening (2), Warkus, T. Stolzenberg und E. Stolzenberg.

Im Bezirksliga-Derby trennten sich der TSV Kaldenkirchen II und der TSV Boisheim 30:30 (17:18). Das Heimrecht war kurzfristig getauscht worden, weil die Decke in der Dülkener Sporthalle Schäden aufweist und voraussichtlich bis Ende Januar gesperrt ist. Für die Gastgeber stand die Partie nicht gerade unter einem guten Stern, denn beide Torhüter fielen aus. So half Jörg Flacklam aus der eigenen "Dritten" aus, der seine Sache mehr als ordentlich machte. "Bisher war die Abwehr unser Prunkstück, aber heute war sie häufiger nicht im Bilde", so der Kaldenkirchener Trainer Werner Matke. TSV-Torschützen: Hartstock (8/4), T. Terhaag (7), Gerits (6), F. Terhaag (3), Weiland, Coenen und Saulenas (je 2). Die meisten Treffer für Boisheim erzielten Feldt (9), Baude (6), Dortans und Breidenbach (je 5).

Einen letztlich ungefährdeten 26:16 (7:10)-Sieg verbuchte der TV Lobberich II als Gast von Germania Oppum. Zwar verschlief Lobberich die ersten 15 Minuten und lag schon mit 0:6 im Hintertreffen, doch dann berappelte sich das Team und erhöhte den Druck nach dem Seitenwechsel ganz enorm, obwohl sie auf die beiden wurfgewaltigen Rückraumspieler Lukas Rütten und Florian Schütterle verzichten musste.

(alpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Bezirksliga-Derby endet in Kaldenkirchen remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.