| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias U 23 macht aus zwei Rückständen einen Sieg

Mönchengladbach. Manchmal ist das an sich einfache Fußballspiel nur schwer erklärbar. Da kassiert Borussias U 23 in fünf Spielen nur zwei Gegentreffer, um diese dann in der Heimpartie der Fußball-Regionalliga gegen Wattenscheid innerhalb von nur 18 Minuten hinnehmen zu müssen. Wichtig war aber für die Borussen nur, dass es am Ende dennoch einen 4:2-Sieg gab. Von Sascha Köppen

Gut drei Minuten waren gespielt, da führten die Gäste mit ihrer ersten Chance bereits. Nach einer Flanke von der rechten Seite stand Wattenscheids Nico Buckmaier doch recht frei, als er zur Führung einköpfte. Von einem Schock war bei den Borussen jedoch keine Spur. Nur drei Minuten später produzierte ein Abstimmungsproblem zweier Wattenscheider einen zu kurzen Rückpass zum Schlussmann, den Mike Feigenspan erlief und zum Ausgleich am Keeper vorbei ins leere Tor schoss. Was nun Sicherheit hätte geben müssen, wirkte sich eher gegenteilig aus. Die Borussen gewährten der SG eine Reihe von Standards, bei denen sie hinten stets unsicher wirkten. So war es folgerichtig, dass Jonas Erwig-Drüppel nach 18 Minuten nach einer Ecke den Ball zum 1:2 über die Linie drückte. "In der Phase haben wir uns nicht gut verhalten, sind insgesamt erst nach 20 Minuten wachgeworden", erklärte Trainer Arie van Lent. Danach diktierte Borussia das Spiel, ließ aber durch Giuseppe Pisano und Feigenspan Chancen liegen. Erst ein Handelfmeter in der 35. Minute, den Oliver Stang sicher verwandelte, brachte den verdienten Ausgleich.

Nach der Pause war das Spiel zwar intensiv, doch auch auf beiden Seiten fehlerbehaftet. In der 66. Minute schlugen die Borussen dann zu. Nachdem Mike Feigenspan zunächst vergeben hatte, bekam er nach Anspiel von Thomas Kraus eine zweite Chance, und drosch den Ball in die Maschen. In der Schlussphase wurde Wattenscheid nur einmal wirklich gefährlich, als Tim-Oliver Hiemer in der 88. Minute einen Kopfball von Felix Clever parierte. Fast im Gegenzug brachte Thomas Kraus einen Konter zum 4:2-Endstand unter. "Die Wattenscheider sind eine wirklich gute Mannschaft, wir aber auch. Das 2:2 zur Pause war für mich in Ordnung, danach haben wir den Sieg für mich aber schon verdient", sagte van Lent.

Borussia U23: Hiemer - Lieder (46. Egbo), Nkansah, Stang, Komenda - Brandenburger, Rütten - Kraus, Feigenspan (82. Sezer) - Yeboah (68. Mohr), Pisano. Tore: 0:1 Buckmaier (3.), 1:1 Feigenspan (7.), 1:2 Erwig-Drüppel (17.), 2:2 Stang (Handelfmeter, 35.), 3:2 Feigenspan (66.), 4:2 Kraus (90.). Zuschauer: 494.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias U 23 macht aus zwei Rückständen einen Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.